Abo
  • Services:

Onkyos HD-DVD-Player kommt nach Europa

High-End-Gerät DV-HD805 ist ab Oktober 2007 erhältlich

Auf der IFA 2007 ist Onkyos neuer HD-DVD-Player DV-HD805 in Aktion zu sehen. Das japanische High-End-Gerät mit HDMI 1.3 soll im Oktober auch nach Europa kommen - gegenüber Golem.de hieß es seitens Onkyo erneut, dass man sich nicht nur an ein Format binden könne.

Artikel veröffentlicht am ,

Onkyo DV-HD805
Onkyo DV-HD805
Ab wann ein Blu-ray-Player bzw. ein Kombi-Player für beide Formate von Onkyo kommen wird, wurde noch nicht angekündigt. Für den Anfang konzentriert sich Onkyo auf den DV-HD805, einen der ersten HD-DVD-Player, die einen Bitstream-Ausgang mit hoher Datenrate für Audio Streaming über die HDMI-1.3-Schnittstelle zur Verfügung stellen. Das betrifft laut Onkyo sowohl Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio als auch Dolby Digital Plus und DTS-HD High Resolution Audio. Damit wird die Dekodierung im kompatiblen AV-Receiver möglich.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn

Onkyo DV-HD805
Onkyo DV-HD805
Dazu kommt die mittlerweile bei neuen HD-DVD-Playern übliche Unterstützung für die bei Kinofilm-Produktionen üblichen 24 Bilder/s (24 Hz bzw. 24p). Kommt noch ein 24p-fähiger hochauflösender Fernseher oder Projektor hinzu, dann sollen bei der Bildausgabe keine zusätzlichen Ruckler durch etwaige Umrechnung auftreten. Ein etwaiger zwischengeschalteter Receiver muss dann allerdings auch 24p unterstützen - Onkyo stellte hier kürzlich ebenfalls einige neue Geräte vor, ebenso wie z.B. Denon und Sony.

Im DV-HD805 arbeitet ein leistungsfähiger Video-Prozessor vom Typ HQV Reon VX und sorgt wie in Toshibas HD-XE1 unter anderem dafür, dass auch DVDs ordentlich auf 720p, 1080i oder 1080p skaliert werden. Dazu kommen noch ein 297-MHz-/12-Bit-NSV-Video-D/A-Wandler von Analog Devices für den Komponenten-Videoausgang und für den Audioteil ein Wolfson-und-Burr-Brown-D/A-Wandler (192 kHz/24-bit), der die Wandlung in analoge Signale der Audioquellen über den 5.1-Kanal-Ausgang oder den 2-Kanal-Stereo-Ausgang erledigt.

Zwei USB-Schnittstellen an der Gehäuse-Front
Zwei USB-Schnittstellen an der Gehäuse-Front
Neue Firmware-Versionen und Online-Extras von Filmen kann der DV-HD805 wie alle anderen HD-DVD-Player über die Ethernet-Schnittstelle laden. Für künftiges externes Zubehör lassen sich zwei USB-Geräte am HD-DVD-Player anschließen. Toshiba bietet die beiden USB-Schnittstellen auch nur noch am Top-Modell HD-XE1, bei den Neulingen für den mittleren bis unteren Preisbereich gibt es fortan nur noch eine USB-Schnittstelle. Über eine bidirektionale RS-232 Schnittstelle kann Onkyos HD-DVD-Player zudem in ein automatisches Haussteuerungssystem eingebunden werden.

Die Markteinführung des DV-HD805 in Deutschland und Österreich ist laut Onkyo für Oktober 2007 geplant. Der Preis liegt bei 999,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

Nameless 29. Nov 2007

Abwarten, Tee trinken und Spaß am boykottieren von HD-DVD und Blu-ray Disc haben...

Anonymer Nutzer 04. Sep 2007

Ich schätze die Bilder wurden mit Blitz gemacht. Dann sieht das immer so grausam aus.

Astala Vista 04. Sep 2007

Es war nie anders! Richtig. Eine echte Inovation wird heute eh durch "DRM" und...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /