• IT-Karriere:
  • Services:

Ansmanns Universal-Ladegerät für Li-Ion und Li-Polymer-Akkus

Schraubstock passt Ladekontakt-Abstand an

Auf der IFA 2007 stellt Ansmann ein Ladegerät vor, das ohne Adapter die meisten Lithium-Ionen- und Lithium-Polymer-Akkus laden kann. Die Akkus sind normalerweise nur in entsprechend teuren Ladegeräten der Originalhersteller zu laden - gerade mit dem Abstand der Kontakte variieren die Hersteller gerne. Werden mehrere unterschiedliche Geräte verwendet, muss man so einen ganzen Ladegeräte-Zoo mit sich herumschleppen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Ansmann Vario ist mit verschiebbaren Metallzungen ausgerüstet, die passend zum jeweiligen Akku zusammen- oder auseinander geschoben werden können, um seine Kontakte zu treffen. Die Akkus werden dabei einfach auf die Ladeschale gelegt. Der Ansmann Digicarger Vario lädt so Akkus von Kameras, Camcordern, Handys, aber auch NiMH-Akkus der Größen AAA und AA.

Ansmann Digicarger Vario
Ansmann Digicarger Vario
Stellenmarkt
  1. Arlington Automotives, Oberboihingen
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Die beiden Metallkontaktstifte werden mit Hilfe des mitgelieferten Stiftes einfach auf die Position des Plus- und Minuspols des zu ladenden Akkus eingestellt. Um eine falsche Polung muss man sich laut Ansmann keine Sorgen machen - Plus- und Minuspol werden ebenso automatisch erkannt wie die Spannung (3,6 oder 7,2 V). Der Ladestrom liegt bei 700 mA und wird abgeschaltet, wenn der Akku aufgeladen ist.

Der Lader kann an Netzen mit 110 bis 240 Volt und auch im Auto mit 12 Volt Bordspannung genutzt werden, wenn der KFZ-Ladeadapter eingesetzt wird. Der Ansmann Digicarger Vario soll rund 40,- Euro kosten und ab November 2007 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 52,99€

meta 04. Sep 2007

Die Angabe von 700mAh wird sich wohl auf die maximale Leistung beziehen. Aber das ist im...

meta 04. Sep 2007

Der abgebildete Akku entstammt einer DSLR-Kamera. Und in diesem Umfeld passt der...

ihrname1 04. Sep 2007

Bis du mal ein Lipo Akku im Gerät hast, der fliegt Dir unter Umständen um die Ohren, gib...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /