Abo
  • Services:
Anzeige

Netzwerk-DivX-Player - Die Bedienoberfläche liefert der PC

DivX und D-Link zeigen DSM-330 auf der IFA

D-Link und DivX zeigen auf der IFA 2007 einen neuen netzwerkfähigen DivX-Player, der über das Internet unter anderem auf das Videoportal Stage6 zugreifen und von Nutzern auch um Plug-Ins erweitert werden kann. Ohne Windows-PC geht es jedoch noch nicht, dieser muss als Server nicht nur die Musik und Videos anliefern, sondern berechnet auch die grafische Bedienoberfläche - als DivX-Video.

D-Link DSM-330
D-Link DSM-330
Im "DSM-330 DivX Connected HD Media Player" von D-Link steckt laut DivX ein Sigma-8620-Chipsatz, der sich um die Wiedergabe von DivX und weiteren Formaten kümmert. Seine Daten bezieht der DSM-330 ausschließlich über das Netzwerk von einem Windows-PC, auf dem eine spezielle Server-Software läuft. Diese liefert auch die Bedienoberfläche und sorgt dafür, dass Foto-, Video- und Musik-Galerien grafisch ansprechend mit Vorschau, Zusatzinfos und Animationen dargestellt werden - am unteren Rand im Hauptmenü gibt es zudem automatisch den aktuellen Wetterbericht.

Anzeige

DivX-Connected-Oberfläche des DSM-330
DivX-Connected-Oberfläche des DSM-330
Auch während der Musikwiedergabe kann durch das Menü navigiert werden, ohne dass die Tonausgabe stoppt. Eine Sortierung nach Genres ist zudem nicht nur bei Musik, sondern auch bei Videos möglich, sofern der Nutzer seine digitale Filmsammlung mittels der Windows-Software klassifiziert hat. Wird die Wiedergabe abgebrochen, so merkt sich der Server die letzte Abspielposition - so kann auch an weiteren DSM-330-Geräten im Netzwerk die Wiedergabe fortgesetzt werden. Eine Unterscheidung nach Nutzern gibt es dabei nicht.

DivX-Connected-Oberfläche des DSM-330
DivX-Connected-Oberfläche des DSM-330
Der Sigma-Chip alleine wäre mit den aufwendigen Menüs wohl überfordert, für den PC-Prozessor ist es hingegen kein Problem - DivX-Mitgründer Jerome "Gej" Vashisht-Rota versprach auf Nachfrage, dass der PC damit nur gering belastet würde. Ihm zufolge plant DivX auch eine Beschleunigung der Berechnung durch PC-Grafikchips, um die Last zu senken. Arbeit bekommt der PC auch, wenn der DSM-330 ein Format nicht versteht, dann muss es umgerechnet werden. Das gilt leider auch für H.264-Videos, denn der von D-Link gewählte Sigma-Chip ist dafür noch nicht geeignet. Bei den direkt unterstützten Formaten - darunter auch DivX-Filme in hoher Auflösung - erledigt der Sigma-Chip die Darstellung hingegen selbst.

Netzwerk-DivX-Player - Die Bedienoberfläche liefert der PC 

eye home zur Startseite
Hit-TV.eu 08. Okt 2007

Ich teste gerade diese Box für Hit-TV.eu und kann sagen, dass wenn der PC nicht übermä...

Vollstrecker 04. Sep 2007

Was ist slug?

guidoz 04. Sep 2007

Gruesse Guido.

RcRaCk2k 04. Sep 2007

Du landest aber auch den Überflieger, was? ;-) Der Unterschied zwischen Router und Player...

d43M0n 04. Sep 2007

Ich finde Geräte schon unangenehm, die eine proprietäre Streaming-Lösung voraussetzen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fidor Solutions AG, München
  2. ALLIED VISION TECHNOLOGIES GMBH, Ahrensburg bei Hamburg oder Osnabrück
  3. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching
  4. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 29,99€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Rights Management

    Denuvo von Sicherheitsanbieter Irdeto gekauft

  2. Android 8.1

    Oreo erkennt Qualität von WLAN-Netzwerk vor Verbindung

  3. Protektionismus

    Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen

  4. Stylistic Q738

    Fujitsus 789-Gramm-Tablet strahlt mit 1.300 cd/m²

  5. Far Cry 5

    Vier Hardwareanforderungen für Hope County

  6. Quartalsbericht

    Netflix wächst trotz Preiserhöhung stark

  7. Zhaoxin KX-5000

    Auch Chinas x86-Chips sind anfällig für Spectre

  8. Spectre

    Neuer Microcode für Haswell und Broadwell ist fast fertig

  9. Konfigurator

    Tesla bietet neue Optionen für das Model 3

  10. Body Cardio

    Nokia macht intelligente Waage etwas dümmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Rocketlab Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland
  2. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  3. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

  1. Warum sollen dadurch Arbeitsplätze verloren gehen?

    jnv | 11:23

  2. Re: Das ist doch eh wieder nur ein weitere Far...

    Oktavian | 11:23

  3. Re: Trump gegen Global Warming

    sundilsan | 11:19

  4. Re: Kleinerer Akku?

    ArcherV | 11:19

  5. Re: Das Wettrüsten ist in vollem Gang

    Trollfeeder | 11:17


  1. 11:17

  2. 10:54

  3. 10:39

  4. 10:21

  5. 10:06

  6. 09:51

  7. 09:36

  8. 08:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel