Abo
  • Services:

Univention Corporate Server 2.0 als Beta

UCS 2.0 bildet Basis kommender Univention-Produkte

Mit der Beta-Version des Univention Corporate Server 2.0 gibt Univention einen ersten Ausblick auf die nächste Version seiner Linux-Distribution. Neu darin sind Werkzeuge wie die Univention Management Console und die Integration der Virtualisierungslösung Xen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Univention Management Console (UMC) ist ein webbasiertes Werkzeug, um Systemdienste, Dateisystemquotas und Ähnliches zu verwalten und löst die alte Management-Konsole ab, die in UCS 1.3 enthalten war. Dabei soll die UMC Seite an Seite mit dem Directory Manager arbeiten, der früher Univention Admin hieß und ebenfalls über einen Browser bedient wird.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz

UCS 2.0 wird gemeinsam mit einer Firewall installiert, die über LDAP-basierte Richtlinien verwaltet wird. Bei der Installation kann der Administrator bereits ein Sicherheitsprofil für die Firewall auswählen. Zudem wurde die Virtualisierungslösung Xen integriert, um Linux- und Windows-Instanzen als Gastsysteme auszuführen.

Generell soll UCS 2.0 auf dem Stand von Debian Etch sein, teilweise wurden die Pakete jedoch aktualisiert. Die Beta-Version steht kostenlos zum Download bereit und darf für den privaten Gebrauch kostenlos verwendet werden. Wer UCS 2007 erwarb oder einen laufenden Vertrag mit Univention hat, wird auch die fertige Version kostenlos erhalten; diese soll noch im Herbst 2007 erscheinen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

LinuxUser000 04. Sep 2007

Oder man bastelt sich sein Linux einfach selbst zusammen, mit LinuxFromScratch.org geht...

thomas_ 03. Sep 2007

kein text is auch text :P mfg thomas


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /