Neue Version von Norton AntiVirus (Update)

Norton Internet Security mit verschlüsselter Kennwort-Verwaltung

Symantec hat den Virenscanner Norton AntiVirus sowie die Sicherheitssoftware-Sammlung Norton Internet Security in neuen Versionen vorgestellt. Insgesamt sollen beide Lösungen deutlich zügiger zu Werke gehen und auch Angriffe abwehren, die über Sicherheitslücken im Internet Explorer vorgenommen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Norton AntiVirus 2008 enthält eine neue Funktion namens Browser Defender. Damit sollen so genannte Zero-Day-Angriffe abgewehrt werden, die Sicherheitslecks im Internet Explorer ausnutzen, um Schadcode auszuführen. Vor allem soll diese Funktion bei ActiveX-, JavaScript- und VBScript-Schadcode einspringen. Diese Funktion ist auch in Norton Internet Security 2008 enthalten, in dem weitere Neuerungen zu finden sind.

Stellenmarkt
  1. UI Designer / Webentwickler (m/w/d) im Bereich Software Entwicklung
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, Mainz, München
  2. Produktdatenmanager (m/w/d)
    Zeitfracht GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Der Norton Identity Safe verwaltet Kennwörter sowie andere vertrauliche Daten und trägt diese automatisch in Webformulare ein. Welche Webbrowser hier unterstützt werden, gab Symantec nicht an. Durch eine Verschlüsselung soll das Ausspionieren solcher vertraulicher Daten verhindert werden. Für verschiedene Internetaktivitäten lassen sich unterschiedliche Profile anlegen.

Mit der neuen Funktion "Home Network" lassen sich alle Geräte in einem lokalen Netzwerk anzeigen und überwachen. Zudem warnt die Funktion Anwender, falls sie sich in ein unsicheres WLAN anmelden oder das Standard-Passwort eines Routers noch nicht verändert wurde. Ferner gibt die Software Hinweise dazu, wie sich ein Heimnetzwerk vor Angriffen schützen lässt.

Als neue Support-Option bieten beide neuen Produkte den so genannten One-Click-Support, der unter anderem in Norton 360 zu finden ist. Damit sollen Kunden per E-Mail oder Live-Chat kostenlos Hilfe bei Problemen erhalten. Wahlweise ist auch der Weg über Telefon möglich, der dann aber kostenpflichtig ist. Außerdem sollen allgemeine Probleme bei der Internetanbindung und bei der Software-Lizenzierung nun automatisch erkannt werden.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
  2. Cloud Transformation Roadmap: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Beide Produkte enthalten standardmäßig drei Lizenzen, so dass die Software auf bis zu drei Systemen zeitgleich eingesetzt werden darf. Erscheinen werden die Neuerungen Ende September 2007 für die Windows-Plattform. Norton AntiVirus 2008 kostet dann 39,99 Euro, während es Norton Internet Security 2008 für 59,99 Euro geben wird.

Nachtrag vom 10. September 2007 um 14:48 Uhr:
Wie Symantec am heutigen 10. September 2007 mitteilte, will das Unternehmen beide Produkte zur Markteinführung für kurze Zeit auch mit einer 1-Nutzer-Lizenz anbieten. Dann gibt es Norton AntiVirus 2008 für 29,99 Euro und der Preis von Norton Internet Security 2008 sinkt auf 39,99 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mirco Fries 15. Okt 2008

Da muss ich aber noch etwas schreiben :) Es gibt nun eine 6 Monate Lizenz und 3 Monate...

Deinstallator 05. Nov 2007

Also ich hab gestern Norton 2008 bei einem Bekanntn wegen einiger Probleme deinstalliert...

schlampe0815 03. Sep 2007

ist der letzte Dreck

fritzgerald 03. Sep 2007

Du bist ja ein ganz ausgefuchster

Mal anders 03. Sep 2007

Brain.exe wird von Norton als Virus erkannt - kann ja nicht angehen, das eine Brain.exe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LaTeX
Schreibst du noch oder setzt du schon?

LaTeX lohnt sich nicht für jeden, für manche dafür umso mehr. Warum die Text-Programmiersprache nach 40 Jahren noch so treue Fans hat.
Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

LaTeX: Schreibst du noch oder setzt du schon?
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
    Bundesservice Telekommunikation
    Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

    Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.
    Von Friedhelm Greis

  2. Flugauto: Aircar soll von London nach Paris fliegen
    Flugauto
    Aircar soll von London nach Paris fliegen

    Mit einer neuen Zertifizierung darf das Flugauto Aircar in allen Easa-Ländern fliegen und in Serie gebaut werden.

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Palit RTX 3080 12GB 1.539€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Edifier Aktivlautsprecher 119€ • 4 Blu-rays für 22€ [Werbung]
    •  /