• IT-Karriere:
  • Services:

Googles Desktopsuche für MacOS X in Deutsch

Beta-Test geht weiter

Nachdem Google im April 2007 erstmals den Google Desktop für MacOS X vorgestellt hat, gibt es die Desktop-Suche nun auch in deutscher Sprache. Damit sollen sich Dateien auf einem Mac-Rechner besonders einfach und zügig finden lassen. Die Desktop-Suche erstellt dafür einen Suchindex mit allen relevanten Informationen, so dass eine Suche nicht die gesamte Festplatte durchforsten muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Google Desktop indiziert die besuchten Webseiten von Safari, Firefox sowie Camino, Textdateien, PDF-Dokumente sowie E-Mails von Apple Mail und Microsoft Entourage. Eine Thunderbird-Unterstützung gibt es bislang nicht. Außerdem versteht die Desktop-Suche iChat-Sitzungen, Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente sowie zahlreiche Musik- und Videoformate und Kontakte aus dem Apple-Adressbuch.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Ennepetal
  2. CCV Deutschland GmbH, Au i. d. Hallertau

Google verspricht, dass sich alle Dateitypen mit einem Spotlight-Import durchsuchen lassen. Über ein Schnellsuchfeld soll das Finden von Dateien und Dokumenten beschleunigt werden. Google will damit in Konkurrenz zur Desktop-Suche Spotlight treten, die mit MacOS X geliefert wird.

Google Desktop steht für MacOS X als Universal Binary als Beta-Version unter anderem in deutscher Sprache als Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

jack daniels 04. Sep 2007

Google sagt: Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 2.100.000 Seiten auf Deutsch für "auf...

jack daniels 04. Sep 2007

ja, ist um einiges schneller. sowohl bei der suche, als auch bei der bedienung. vor...

G-Tech 04. Sep 2007

Das Gute an Spotlight ist, dass es eine Schnitttelle zum Dateisystem nutzt, um laufende...

wurs 04. Sep 2007

Jetzt sag doch mal einer was an Spotlight besser ist. Mehr wollte ich gar nicht wissen...

Ratatösk 03. Sep 2007

das gibt es, z.G. hast du keine Ahnung


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    •  /