BahnCard: Software-Probleme weiter akut

Auslieferung der BahnCard seit mehreren Monaten stark verzögert

Seit mehreren Monaten müssen sich Käufer der BahnCard damit abfinden, dass die Zustellung der Karten deutlich länger dauert als zuvor. Erst im Oktober 2007 soll der Betrieb wieder normal laufen. Im kommenden Jahr soll es die BahnCard wieder mit einer Kreditkartenoption geben.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit März 2007 wurden etwa 200.000 BahnCards erst nach massiver Verzögerung ausgeliefert. Bis zu sechs Wochen mussten Kunden auf die Karten warten, berichtet die WirtschaftsWoche. Davor lag eine bestellte BahnCard meist spätestens eine Woche nach Bestellung im Briefkasten der Kunden. Grund für die massive Verzögerung sollen Softwareprobleme sein.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für die Funktionsstelle IT-Prozesse (m/w/d)
    Medizinischer Dienst Niedersachsen, Hannover
  2. Softwareentwickler C und C++ (m|w|d)
    Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Stephanskirchen nahe Rosenheim
Detailsuche

Dem Zeitungsbericht zufolge hat die Deutsche Bahn Anfang März 2007 den Dienstleister gewechselt, der die Bestellung neuer BahnCards abwickelt. Die Bertelsmann-Tochter Arvato wurde durch das Unternehmen Loyalty Partner ersetzt, das den Payback-Dienst betreibt. Zuvor hatte Arvato die Betreuung rund um die BahnCard abgewickelt und brauchte normalerweise eine Woche, um eine Bestellung vollständig abzuwickeln.

Gegenüber der Wirtschaftszeitung gestand ein Loyalty-Sprecher, dass sich alle Beteiligten die Umstellung einfacher vorgestellt hätten. Vor allem im Mai und Juni 2007 mussten BahnCard-Kunden bis zu sechs Wochen auf die Zustellung der Karte warten. Mittlerweile laufe die Abwicklung zwar wieder im Normalbetrieb, aber erst im Oktober 2007 sollen alle noch bestehenden Schwierigkeiten behoben sein. Das wären acht Monate, nachdem die Bahn den Anbieter gewechselt hat.

Wie die WirtschaftsWoche mit Verweis auf Unternehmenskreise berichtet, will die Deutsche Bahn im kommenden Jahr wieder eine BahnCard mit Kreditkartenoption anbieten. Zur Einführung der BahnCard gab es die Karte seinerzeit mit VISA-Funktion, ohne dass Kunden dafür einen Aufpreis zu entrichten hatten. Die Kooperation mit der CitiBank endete 1999.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Happy 17. Sep 2007

Richtig es geht ja auch um die abbuchung....Rückerstattung wird ja anscheinend immer...

asdf asdf 03. Sep 2007

Hab auch 4 Monate gewartet ... keine Karte! Dann hat der Futzi mir einfach ne neue...

siduxfan 03. Sep 2007

Wobei es leider noch nie so richtig war wie heutzutage. Die antiautoritäre Erziehung hat...

Zak 03. Sep 2007

"BahnCard: Software-Probleme weiter akut" April April?? Tja, ein gigantisches Projekt mit...

siduxfan 03. Sep 2007

Vielleicht würde Service und Pünktlichkeit dann wieder besser werden. Unsere...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Alle Teams-Nutzer können nun miteinander schreiben

Private Teams-Nutzer und Mitglieder von Organisationen konnten bisher nicht über Teams kommunizieren. Das ändert Microsoft nun.

Microsoft: Alle Teams-Nutzer können nun miteinander schreiben
Artikel
  1. EU-Kommission: Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS
    EU-Kommission
    Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS

    Per SMS soll von der Leyen einen Milliardendeal mit Pfizer ausgehandelt haben. Doch die SMS will sie nicht herausgeben - obwohl sie müsste.

  2. Kryptowährung: Millionen US-Dollar über Lücke auf Kryptoplattform gestohlen
    Kryptowährung
    Millionen US-Dollar über Lücke auf Kryptoplattform gestohlen

    Hacker haben eine Sicherheitslücke auf der Finanzplattform Qubit ausgenutzt. Das Unternehmen bittet um Rückgabe der Kryptocoins gegen eine Belohnung.

  3. Windschlüpfriges Elektroauto: Lightyear One fährt bei Kälte und 130 km/h noch 400 km weit
    Windschlüpfriges Elektroauto
    Lightyear One fährt bei Kälte und 130 km/h noch 400 km weit

    Das Elektroauto Lightyear One ist bei 10 Grad Celsius und 130 km/h getestet worden. Trotz des kleinen Akkus liegt die Reichweite bei 400 km.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u.a. HP Omen 25i 165 Hz 184,90€) • MindStar (u.a. Patriot Viper VPN100 1 TB 99€) • HyperX Streamer Starter Set 67€ • WD BLACK P10 Game Drive 5 TB 111€ • Trust GXT 38 35,99€ • RTX 3080 12GB 1.499€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen [Werbung]
    •  /