Abo
  • Services:

ZDF: Es ist noch zu früh für HDTV

ARD und ZDF wollen erst 2010 mit der Ausstrahlung von HDTV starten

Nach Ansicht des ZDF ist die Zeit für HDTV noch nicht gekommen: Bislang gebe es weder eine ausreichende Zahl von Empfangsgeräten in den Haushalten noch genügend Programme, die bereits in HD produziert sind. Zudem sorge die Industrie mit immer neuen Formaten für eine Verunsicherung der Verbraucher, so ZDF-Sprecher Alexander Stock.

Artikel veröffentlicht am ,

Stock stellt sich damit gegen Kritik von Sony-Deutschland-Chef Manfred Gerdes: "Wir gehen mit unseren finanziellen Mitteln verantwortungsbewusst um, das heißt, eine Umstellung gibt es erst dann, wenn sie sachlich gerechtfertigt ist - und diesen Zeitpunkt bestimmt nicht Sony", so Stock.

Zuvor hatte bereits ZDF-Intendant Markus Schächter angekündigt, dass HDTV für das ZDF noch kein Thema sei: "Wir warten, bis die infrastrukturellen Voraussetzungen eine sinnvolle Ausstrahlung ermöglichen. Dafür haben wir - ARD und ZDF - uns darauf verständigt, mit der parallelen Ausstrahlung von HDTV Anfang 2010 zu beginnen. Wir haben dann mit den Olympischen Winterspielen in Vancouver und mit der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika zwei herausragende Großereignisse, die wir dann erstmals neben den regulären Programmen in HD-TV anbieten werden." Sony-Chef Gerdes hatte in der Bild am Sonntag den Zeitpunkt für die geplante Umstellung auf die parallele Ausstrahlung von HDTV und die geringe Verbreitung des Breitbildfernsehens kritisiert. Auch gegen den Vorwurf der geringen Verbreitung des Breitbildfernsehens wehrt sich das ZDF, man sei hier Vorreiter und habe als erster Sender komplett auf 16:9 umgestellt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 164,90€
  4. und 4 Spiele gratis erhalten

hankpym 09. Sep 2007

Ich verstehe Englisch recht gut,wenn ich es lese.Aber Schaupsieler können sehr schnell...

Rainer.Zufall 05. Sep 2007

So what? Seit wann ist das was irgendwelche Sträflinge zelebrieren ein Maß und Muß für...

Rainer Zufall 05. Sep 2007

Aber ja doch, es ist offensichtlich dass das ZDF es als seine Verantwortung ansieht...

hankpym 05. Sep 2007

Das Problem ist aber,daß ich bei der Einführung von Hdtv etwas mitbezahlen müßte,was ich...

pölokijuhzgtrfg... 04. Sep 2007

fghjklöäölkjhgfcghjklöä#äölkjhgfvghjklöä#äöl,kmjnhbgvbhjklöäölkjhghjklöä


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /