Abo
  • Services:

Spieletest: Blue Dragon - Final Fantasy mal anders

Blue Dragon
Blue Dragon
An ein paar Stellen blitzt Sakaguchis Kreativität auch hinsichtlich des Gameplays durch - etwa dann, wenn es in Kämpfen möglich ist, zwei verfeindete Kontrahenten gleichzeitig herauszufordern und so dafür zu sorgen, dass die beiden Streithähne sich gegenseitig bekriegen und der Spieler somit seine Ruhe hat. Alles andere ist hingegen RPG-Kost wie aus dem Bilderbuch - und eben genauso, wie es auch die letzten Final-Fantasy-Spiele vorexerziert haben.

Stellenmarkt
  1. ProLeiT AG, Leverkusen
  2. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken

Zumindest technisch gesellt sich Blue Dragon dafür sofort in die Spitzengruppe der aktuell erhältlichen Adventures: Die Charakterzeichnungen sind ebenso detailliert wie knuffig, die Szenerien wunderschön anzusehen, hoch aufgelöst und mit zahlreichen beeindruckenden Effekten versehen. Dazu gesellen sich diverse beeindruckende Zwischensequenzen - kein Wunder, dass das Spiel auf satten drei DVDS ausgeliefert werden muss.

Blue Dragon
Blue Dragon
Blue Dragon ist exklusiv für die Xbox 360 im Handel erhältlich und kostet etwa 60,- Euro. Das Spiel hat eine USK-Freigabe ab zwölf Jahren erhalten.

Fazit:
Blue Dragon hinterlässt einen etwas zwiespältigen Eindruck: Einerseits ist dieser Titel nahezu perfekte Rollenspiel-Unterhaltung - Gameplay und Grafik sind mit das Beste, was derzeit im RPG-Genre zu haben ist. Andererseits spielt sich der Titel äußerst überraschungsarm; die Final-Fantasy-Verwandtschaft ist spielerisch überdeutlich, wirklich neue Ideen gibt es nicht - angesichts eines kreativen Masterminds wie Sakaguchi ein wenig enttäuschend. Genre-Fans sollten sich daran aber nicht stören: Die nächsten Wochen werden sie von diesem Titel ohnehin kaum loskommen.

 Spieletest: Blue Dragon - Final Fantasy mal anders
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)
  2. jetzt bei Apple.de bestellbar
  3. 57,99€

Hotohori 05. Sep 2007

Und ich find es lustig, dass Manche immer noch damit Probleme zu haben scheinen.

Hotohori 05. Sep 2007

Eine Demo zu einem jRPG ist sowieso fragwürdig, das bisschen was so eine Demo vom Spiel...

StereoJack 04. Sep 2007

Wieso zu viel Geld??? Das Game kommt von Mistwalker und hat nichts direkt mit MS zu...

Hotohori 03. Sep 2007

Amen, mehr kann man dazu echt nicht mehr sagen. ;)


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

    •  /