Abo
  • Services:

Treffer spüren: Shooter-Weste auf der IFA

Philips zeigt TN Games' "FPS Vest" in Verbindung mit AmBX/Ambilight

In der Philips-Halle auf der IFA 2007 kann nicht nur die seit kurzem erhältliche Wind- und Lichtmaschine "AmBX" für Spiele-PCs ausprobiert werden. Der Hersteller hat sein System auch noch mit zwei Force-Feedback-Westen des US-Unternehmens TN Games gekoppelt, um Beschleunigung oder auch Treffer am Oberkörper spüren zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

FPS Vest
FPS Vest
Die "3rdSpace Vest" oder in Anlehnung an First Person Shooter auch "FPS Vest" getaufte Weste gibt es in zwei Ausführungen: eine in Tarnfarbe und eine mit weniger militärisch aussehendem schwarzen Stoff. Auf der IFA 2007 war noch eine rote Weste zu sehen. Die technisch identischen Westen kommen mit einem Kompressor, der über einen Schlauch blitzartig Luft in die acht verschiedenen Kammern in der Weste pressen kann.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Von den acht Kammern - TN Games nennt sie "aktive Zonen" - sitzen je vier auf der Vorder- und auf der Rückseite. So sollen Treffer, Explosionen und Beschleunigungskräfte simuliert werden können. Letzteres ist für Rennspiele interessant und bei Shootern wird gespürt, von welcher Seite die Kugeln einschlagen. An den PC wird die Weste via USB angeschlossen. Treiber gibt es laut Beschreibung nur für Windows XP und Vista.

Steuerelektronik in der Weste
Steuerelektronik in der Weste
Als wir die Shooter-Weste das erste Mal mit dem Demo-Shooter - einem 3rd Space Incursion getauften Spiel - im Netzwerk mit zwei Philips-Mitarbeitern ausprobierten, gab es gleich einen Klaps auf den Rücken. Allerdings war es nicht der freundliche Philips-Sprecher, der noch per Schulterklopfer auf etwas hinweisen wollte, sondern ein Treffer durch eine Kugel. Im - grafisch eher unspektakulären - Demo-Spiel sollen unerwartete Berührungen für Schockelemente sorgen.

Im Laufe des Spiels - und nach kurzer Gewöhnung - waren die leichten Trommler durch die Luftpolster sehr hilfreich beim Lokalisieren des angreifenden Gegners. Die Variante mit Rennspiel haben wir nicht ausprobiert. Der Kompressor fiel nicht unangenehm auf, allerdings ist es in Messehallen immer schwer abzuschätzen, wie sich die Lautstärke in einem eher ruhigen Zimmer auswirkt. Die Weste selbst bringt 2,49 kg auf die Waage, fiel aber nicht unangenehm auf und engte nicht ein.

... und Kompressor unter dem Tisch
... und Kompressor unter dem Tisch
Die FPS Vest kann nicht mit jedem Spiel genutzt werden, es ist eine Anpassung vonnöten. Mit dem Entwickler-Paket - das TNGames SDK - soll es jedoch Spieleentwicklern leicht gemacht werden, die Force-Feedback-Weste zu unterstützen. In ihren Demo-Shooter und Demo-Racer haben TN Games selbst innerhalb kurzer Zeit Philips' AmBX eingebaut, dessen Lichteffekte aber in der großen Messehalle nicht so recht zur Geltung kamen.

Die FPS Vest will TN Games voraussichtlich ab Oktober 2007 für rund 170,- US-Dollar ausliefern - Vorbestellungen sind schon möglich. Sowohl die Tarnfarben-Weste als auch die schwarze Weste gibt es in zwei Größen (S/M und L/XL). Auch wenn auf der Website noch keine Spiele genannt werden, soll es unter anderem schon einen Patch für Quake 4 für die Weste geben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)
  2. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

punkt 04. Sep 2007

Aber du? Wenn ja, wie und warum? Ist der Bankraub mit Geiselnahme an der nächsten...

Big Daddy 03. Sep 2007

lol Aber wenn man so beleibt ist, sollte man lieber auf ein zu realistisches Verhalten...

Yeeeeeeeeeeha 03. Sep 2007

Es wundert mich eh, dass es noch relativ wenige Möglichkeiten gibt, den Spieler...

Das Einfallslos 03. Sep 2007

ja, oder man zieht sie gar nicht erst an, eihhh

Das Einfallslos 03. Sep 2007

Ob Ponyhof, Kaffekränzchen oder gar Trachtenverein... spielt doch keine Rolle. Denn es...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /