Abo
  • Services:

Venturers HD-DVD-Player kommt für 299,- Euro

Vergleichbar mit Toshibas Low-End-Modell HD-E1

Der Einsteiger-HD-DVD-Player SHD-7000 vom kanadischen Unternehmen Venturer wird bald auch in Europa angeboten. Das in China gefertigte Gerät soll für einen Preis von unter 300,- Euro kommen - und natürlich dem Blu-ray-Lager das Leben schwer machen, dessen Player noch teurer sind, wie seitens der HD DVD Promotion Group immer wieder betont wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Venturer SHD-7000
Venturer SHD-7000
Der Venturer SHD-7000 entspricht beim Preis und der Ausstattung dem ab September 2007 nicht mehr angebotenen, etwas teureren Toshiba HD-E1. Die Ausgabe des HD-DVD-Materials ist also nur mit bis zu 720p und 1080i möglich, was aber denjenigen reichen dürfte, deren Flachbildfernseher oder Projektoren nicht mehr beherrschen. DVDs lassen sich ebenfalls auf bis zu 1080i hochrechnen.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Gespart wurde auch beim Ton: Analoge Audioausgabe gibt es nur mit Zweikanal-Downmix, wer den Ton nicht per HDMI 1.2 ausgeben will, kann aber den obligatorischen optischen Ausgang (SPDIF) nutzen.

Der SHD-7000 soll über große europäische Elektronikhändler angeboten werden und noch vor Weihnachten 2007 für 299,- Euro in den Läden stehen, wie es auf einer Pressekonferenz von Toshiba bzw. der HD DVD Promotion Group hieß. Toshibas Auslaufmodell HD-E1 gibt es derzeit schon für knapp über 300,- Euro im Handel - inklusive 5 Filmen, während der IFA sind es sogar 6 HD-DVDs.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-58%) 23,99€
  4. 2,99€

senfderdritte 03. Sep 2007

Genau Wunschdenken. Sony würde nie von seiner Blue Ray weggehen, weil sie immer mit...

Urheberrecht... 02. Sep 2007

Eigentlich sollte man gar keine dieser Geraete kaufen. Wenn die Industrie will, dass man...

Blödlaberer 02. Sep 2007

Vielleicht weil der Ventureplayer auch günstiger sein wird als die 299 Euro? Und weil...

So nie! 02. Sep 2007

und schon sieht dieses vermeintliche Schnäppchen sehr sehr alt aus.

:-) 01. Sep 2007

Nach Ablauf der Patentfrist darf eh nachgebaut werden.


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /