Abo
  • Services:

Touchscreen von Sharp: LCD mit Scanner in jedem Pixel

In jedem Pixel des LCDs steckt ein optischer Sensor

Sharp hat eine neue Generation von Touchscreens mit Scanner-Funktion vorgestellt: Jedes Pixel ist mit einem optischen Sensor ausgestattet. Dadurch lassen sich Geräte steuern, aber auch Vorlagen scannen.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die Integration der Sensoren in die einzelnen Pixel muss das Display nicht mit einer berührungsempfindlichen Folie überzogen werden, die die Bildqualität beeinträchtigen kann und das Display dicker macht.

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Stadt Lippstadt, Lippstadt

Dazu hat Sharp eine proprietäre Technik entwickelt, mit der sich optische Sensoren, wie sie in Scannern verwendet werden, in die einzelnen Pixel eines LCDs integrieren lassen. Dadurch ergibt sich gegenüber herkömmlichen Touchscreens ein dünneres Display mit besserer Bildqualität, so Sharp.

Jedes Pixel ist mit einem Sensor bestückt
Jedes Pixel ist mit einem Sensor bestückt

Zugleich wird es dadurch möglich, auch mehrere Berührungen des Bildschirms zugleich zu erfassen, ähnlich wie bei Apples iPhone, das mit einem Display von Balda ausgestattet ist. Zugleich können die Sensoren auch zum Scannen genutzt werden, beispielsweise, um eine Visitenkarte zu erfassen. Auch Fingerabdrücke sollen sich damit erkennen lassen.

Erste Muster des neuen berührungsempfindlichen Displays für Smartphones, Digitalkameras oder UMPCs will Sharp schon im September 2007 ausliefern. Die Massenproduktion soll im Frühling 2008 beginnen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 88,94€ + Versand

blackscorp 07. Sep 2007

Aber ich weiss das noch :-) Meine alte Rennmaschine (386SX 25MHz) lief Prozessorintern...

WWW 03. Sep 2007

Wie oft drückst Du dein Gesicht auf den Bildschirm? Und warum?

olleIcke 01. Sep 2007

wegen "schleichwerbung" wahrscheinlich... oh mann..

Nath 01. Sep 2007

Ist damit jetzt also der Televisor aus 1984 möglich? Wann wird zwangsweise in jeder...

Luigi 31. Aug 2007

Hab genau an das gleiche gedacht wie du. Das wir meiner meinung nach Richtig...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /