Abo
  • Services:

WHDI für drahtlose HD-Übertragung im Wohnzimmer

Chipsätze von Amimon ab sofort erhältlich, erste Geräte ab 2008

Amimon bastelt seit geraumer Zeit an einem Chipsatz zur drahtlosen Übertragung von unkomprimierten HDTV-Signalen im Wohnzimmer. Auf der IFA sind nun einige Geräte mit der WHDI (Wireless High-Definition Interface) getauften Technik zu sehen und der Chipsatz ist offiziell verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Die WHDI-Chips AMN2110 und AMN2210 erlauben es, Unterhaltungselektronik zu entwickeln, die drahtlos miteinander verbunden werden kann. Integriert in HD-Fernseher und Abspielgeräte wie HD-DVD- oder Blu-ray-Player sowie Spielekonsolen können so HD-Videos unkomprimiert über 30 Meter übertragen und so auf das HDMI-Kabel verzichtet werden.

Zwar sind Amimons Chipsätze ab sofort verfügbar, mit ersten WHDI-fähigen Geräten rechnet der Chip-Hersteller aus Kalifornien aber erst 2008. Da die Daten unkomprimiert übertragen werden, soll es kaum zusätzliche Latenzen geben. Amimon spricht von einer Millisekunde. Die WHDI-Chips sollen dabei Auflösungen bis zu 1080p bewältigen und funken im freien Frequenzbereich um 5 GHz.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. bei Alternate bestellen
  3. 899€

Winamper 01. Sep 2007

ist schon praktisch, in Zukunft muss die Konsole dann nimmer angeschlossen werden

Data 01. Sep 2007

Das wird dann in der drahtlosen Nahbereichsübertragung ein wildes getummel mit dem...

Kabelchaos 31. Aug 2007

Wenn ich mir so die Verkabelung meines Entertainment Centers anschaue kann so eine...

uninteressant 31. Aug 2007

wieso muss ich bei der übersicht nur an ein Hinterteil denken ? Zum Glück ist Freitag...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /