Neues Bluetooth-Headset von Plantronics

Gleichzeitige Verbindung mit zwei Bluetooth-Geräten möglich

Das neue Bluetooth-Headset Voyager 520 von Plantronics verspricht verbesserte Klangqualität und wird auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) 2007 in Berlin vorgestellt. Es soll sich besonders bequem tragen lassen und so auch für einen Dauereinsatz geeignet sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Voyager 520
Voyager 520
Mit einer Akkuladung schafft das Voyager 520 eine Sprechzeit von bis zu 8 Stunden. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach etwa einer Woche wieder aufgeladen werden. Durch Einsatz der MultiPoint-Technik kann das Headset gleichzeitig mit zwei anderen Bluetooth-Geräten verbunden sein. Mit einem Knopfdruck wechselt der Anwender etwa zwischen zwei verschiedenen Mobiltelefonen, wenn etwa neben dem geschäftlichen Mobiltelefon auch das private Taschentelefon mit einem Headset betrieben werden soll.

Stellenmarkt
  1. Product Owner Identity and Access Management (m/w/d)
    MTU Aero Engines AG, München
  2. IT Projektleiter (m/w/d)
    Hays AG, Bonn
Detailsuche

Ein Noise-Cancelling-Mikrofon im Voyager 520 soll störende Hintergrundgeräusche herausfiltern und so für eine gute Sprachqualität sorgen. Zudem sollen die neu entwickelten Ohrstöpsel die Klangqualität verbessern. Die gesamte Bedienung geschieht über einen Knopf, über den Anrufe angenommen oder abgewiesen sowie die Lautstärke reguliert werden können. Plantronics hat keine Angaben zum Gewicht gemacht.

Das Voyager 520 mit Unterstützung von Bluetooth 2.0 soll im Herbst 2007 zum Preis von 59,99 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Fenix 7 im Test
Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran

Eine weitere Funktionslücke ist geschlossen: Nun hat auch die Garmin Fenix 7 einen Touchscreen - und noch mehr Akkulaufzeit.
Von Peter Steinlechner

Garmin Fenix 7 im Test: Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran
Artikel
  1. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

  2. Hosting: Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten
    Hosting
    Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten

    Die Server aus seiner Auktion kann der Hoster Hetzner offenbar nicht kostendeckend betreiben. Das könnte die ganze Branche betreffen.

  3. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari-Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /