Schnelle SDHC-Speicherkarte mit 16 GByte von Panasonic

Panasonic plant Micro-SD-Cards mit 512 MByte, 1 GByte und 2 GByte

Für November 2007 hat Panasonic eine SDHC-Speicherkarte mit einer Kapazität von 16 GByte angekündigt. Durch Class-6-Unterstützung werden entsprechend kurze Zugriffszeiten versprochen. Bereits im Oktober 2007 kommen die ersten Micro-SD-Cards von Panasonic auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

SDHC 16 GByte
SDHC 16 GByte
Die SDHC-Karte RP-SDV16GE1K soll als Class-6-Karte eine Datenübertragungsrate von bis zu 20 MByte pro Sekunde schaffen. Damit sollen sich etwa Videoaufnahmen in HD (High Definition) in Echtzeit abwickeln lassen. Die verwendete Videokamera muss dazu aber den SDHC-Standard unterstützen. Damit vervollständigt Panasonic sein Angebot an SDHC-Speicherkarten, die es ansonsten mit einer Kapazität von 1, 2, 4 und 8 GByte gibt.

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung IT (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  2. Business Analystin / Business Analyst Reporting (m/w/d)
    GKV-Spitzenverband, Berlin
Detailsuche

Micro-SD-Card 2 GByte
Micro-SD-Card 2 GByte
Außerdem gab Panasonic anlässlich der Internationalen Funkausstellung (IFA) 2007 bekannt, bald Micro-SD-Cards anzubieten. Der Hersteller geht davon aus, dass der Absatzmarkt für Micro-SD-Cards doppelt so groß sein wird wie für Mini-SD-Cards. Zum Markteintritt wird es Micro-SD-Cards von Panasonic mit 512 MByte, 1 GByte sowie 2 GByte geben, die alle maximale Datenraten von 5 MByte pro Sekunde schaffen. Alle Karten werden mit einem SD-Card-Adapter ausgeliefert, so dass sich die Karten auch in einem normalen SD-Card-Steckplatz nutzen lassen.

Bereits im Oktober 2007 sollen die Micro-SD-Cards RP-SM512BE1K mit 512 MByte, RP SM02GBE1K mit 1 GByte und RP-SM02GBE1K mit 2 GByte Kapazität auf den deutschen Markt kommen. Preise wollte Panasonic noch nicht nennen. Im November 2007 erscheint dann die SDHC RP-SDV16GE1K mit 16 GByte zum Preis von 259,99 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
Artikel
  1. Apple: Manche iMacs sind schief
    Apple
    Manche iMacs sind schief

    Immer mehr Kunden erhalten wohl ihre iMacs mit schief installierten Panels. Käufer sind frustriert, die Community sieht Meme-Material.

  2. Stranger of Paradise: Square Enix blamiert sich mit Final Fantasy Origin
    Stranger of Paradise
    Square Enix blamiert sich mit Final Fantasy Origin

    E3 2021 Der Held sieht doof aus und die Demo streikt: Beim Souls-Konkurrenten Final Fantasy Origin geht bislang alles schief.

  3. App Store ausgetrickst: Illegale Streaming-App als Sudoku-Client getarnt
    App Store ausgetrickst
    Illegale Streaming-App als Sudoku-Client getarnt

    In Apples App Store war sie als Sudoku-App gelistet, doch nach der Installation änderte sich die Oberfläche nach wenigen Sekunden.

:-) 01. Sep 2007

...seh ich auch so :-)


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Xbox Series X aktuell bestellbar 499,99€ • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Amazon-Geräte günstiger • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Alternate XXL Sale [Werbung]
    •  /