Abo
  • Services:

Kodak macht auf Superzoom und HD-Video in Digitalkameras

EasyShare Z812
EasyShare Z812
Die dritte Neuheit ist die Kodak EasyShare Z812 IS. Sie ist das Nachfolgermodell der EasyShare Z712 IS und mit einem 12fach-Zoom-Objektiv (36 bis 432 mm Brennweite nach KB) mit optischem Bildstabilisator ausgestattet.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  2. Auvesy GmbH, Landau in der Pfalz

Das 1/2,5-Zoll-CCD hat eine Auflösung von 8,2 Megapixeln und erzielt damit Bilder mit 3.298 x 2.472 Pixeln. Kodak hebt die Auslöseverzögerung der Kamera mit 0,23 Sekunden besonders hervor. Die Lichtempfindlichkeit rangiert bei voller Auflösung von ISO 64 bis 1600, bei verringerter Auflösung bis 3200.

Die Z812 IS beherrscht Programm-, Zeit- und Blendenautomatik sowie manuelle Zeit- und Blendeneinstellungen. Neben dem elektronischen Sucher gibt es ein 2,5 Zoll großes Display auf der Rückseite. Für diverse Fotosituationen hält die Kamera 16 Motivmodi bereit, mit denen darauf abgestimmte Parameter eingestellt werden. Der "Smart Scene"-Modus will gar versuchen, automatisch den am besten geeigneten Motivmodus auszuwählen.

Die Kamera misst 108 x 74 x 76 mm und wiegt leer, d.h. ohne SD-Speicherkarte und Akku (CR-V3 oder zwei AA-Zellen) ca. 300 Gramm. Die Z812 IS soll im September 2007 für rund 320,- Euro auf den Markt kommen.

Die erst ab Oktober 2007 erhältliche EasyShare-HDTV-Kamerastation dient dem Anschluss der Geräte an HD-Fernseher und Projektoren. Die drei oben vorgestellten Kameras werden dazu einfach auf die Station gesetzt. Nicht nur Videos, sondern auch Fotos lassen sich so in hoher Auflösung abspielen. Auch Fotos, die auf einer SD-Karte oder einem USB-Stick gespeichert sind, können mit der HDTV-Kamerastation auf HD-fähigen Abspielgeräten präsentiert werden. Die Steuerung erfolgt über eine mitgelieferte Fernbedienung. Auch die Übertragung der Fotos von der Kamera auf ein USB-Laufwerk oder der Ausdruck auf einem angeschlossenen Drucker ist so möglich. Zudem wird der Akku der Kameras geladen.

Die HDTV-Kamerastation soll rund 100,- Euro kosten.

 Kodak macht auf Superzoom und HD-Video in Digitalkameras
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

optiker2000 31. Aug 2007

was bitte ist das denn für n sch... in welchem jahr leben wir eigentlich :D :D "digitale...


Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /