Abo
  • Services:
Anzeige

AMD plant SSE5-Befehlssatz für Bulldozer-Kerne

Datentypen mit 128 Bit Breite und drei Operanden

Für die 2009 erwarteten neuen Prozessoren mit der jüngst vorgestellten Architektur "Bulldozer" hat AMD eine massive Erweiterung des Befehlssatzes vorgesehen. Unter dem Namen "SSE5" sind über 100 neue Befehle vorgesehen, welche die Verarbeitung von Medien und Verschlüsselung beschleunigen sollen.

Hinter SSE5 steckt jedoch nicht nur eine Vielzahl von neuen Instruktionen, die bestimmte Spezialfälle der Programmierung vereinfachen sollen. Vielmehr kommt eine neue Struktur der Befehlsverarbeitung zum Einsatz: Die Instruktionen können auf drei Operanden wirken. Nach einer Multiplikation (zwei Operanden) kann direkt noch eine Addition erfolgen (dritter Operand), ohne zusätzliche Register zur Zwischenspeicherung zu bemühen. Die Kombination aus Multiply-Add, die sehr häufig gebraucht wird, hat AMD in SSE5 auch als eigenen Befehl vorgesehen.

Anzeige

Ausgehend von dieser 3-Operanden-Struktur gibt es 23 neue Befehle mit etlichen Abwandlungen, so dass sich die Zahl der neuen Opcodes insgesamt auf über 100 summiert. AMD will damit nicht nur die Medienverarbeitung, für die SSE einst erfunden wurde, sondern auch andere anspruchsvolle Rechenaufgaben wie Verschlüsselung beschleunigen.

Der erste Prozessor mit SSE5 wird der für 2009 angekündigte "Sandtiger" werden, dessen 8 bis 16 Kerne auf den Codenamen "Bulldozer" hören. Um den Entwicklern Zeit zu geben, sich schon auf SSE5 einzustellen, hat AMD den Befehlssatz bereits in einem PDF dokumentiert, das über 250 Seiten stark ist. Da Intel und AMD ein Abkommen über vollständigen Patentaustausch pflegen, steht es dem AMD-Konkurrenten jederzeit frei, SSE5 ebenfalls in seinen Prozessoren anzubieten - vorher steht jedoch SSE4 mit den kommenden Penryn-Prozessoren auf Intels Agenda, zu dessen Unterstützung sich wiederum AMD noch nicht durchringen konnte.


eye home zur Startseite
Ciryx 15. Sep 2007

Ja, aber die Schreibweise ist: BUGGER . . . . . . . . . . . . . . . . ^ ... die 100 neue...

r3verend 31. Aug 2007

hat er nie gesagt ;) das ist so eine "urban legend" ^^ http://www.usnews.com/usnews...

Anonymusigs... 30. Aug 2007

Joah, RISC hat weniger Befehle dafür Atomare, CISC hat viele Befehle.

11!1 30. Aug 2007

Elf!

?_? 30. Aug 2007

Kamen die SSE-Befehlssätze nicht mal von Intel?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    bombinho | 06:22

  2. Re: Wie bitte?

    Etas One | 04:35

  3. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    Etas One | 04:34

  4. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 02:14

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    DAGEGEN | 02:03


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel