Nokia N81 - Das iPhone stand Pate

Nokia N81
Nokia N81
Im Vergleich zum N95 hat Nokia auch die Suche überarbeitet: Während die frühere Version nur Kontakte, SMS, MMS und E-Mails durchsucht hat, erstreckt sich die neue Suche auch über Fotos und Videos, Musik und Applikationen. Da dabei recht schnell eine große zu durchwühlende Datenmenge zusammenkommen kann, durchforstet die Suchmaschine die zuletzt benutzten Daten jeweils zuerst.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) Vernetzung Automotive
    STAR ELECTRONICS GmbH, Sindelfingen (Home-Office möglich)
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Automatisierungstechnik
    Dürr Systems AG, Goldkronach
Detailsuche

Findet die Suche zu dem eingegebenen Begriff nichts auf dem Handy, wechselt sie automatisch zu einer lokalen Suchmaschine im Internet - allerdings werden hier nur Suchmaschinen aktiviert, mit denen Nokia ein Kooperationsabkommen unterzeichnet hat. Google ist beispielsweise nicht darunter, dafür suchen.de und das oertliche.de.

102 x 50 x 17,9 mm misst das N81 mit polierter Klavierlack-Oberfläche - damit sieht es eher zierlich aus. Doch mit 140 Gramm Gewicht liegt es relativ schwer in der Hand. Die Zifferntasten des Klappgeräts lassen sich gut bedienen, auch in der oberen Reihe stößt der Finger beim SMS-Tippen nicht unangenehm an.

Nokia N81 8GB
Nokia N81 8GB
Die 2-Megapixel-Kamera lässt sich über einen Knopf an der Seite aktivieren. Im Schummerlicht ist sie jedoch nur bedingt einsetzbar - Schnappschüsse misslingen und auch Stillleben leiden an einer leichten Unschärfe. Da hilft es auch nur wenig, wenn der Nutzer den Blitz aktiviert.

Der MP3-Player spielt neben DRM-geschützten Songs auch MP3-, AAC-, AAC+-, eAAC+-, WMA- und M4A-Dateien ab, Videos kann sich der Nutzer mit Hilfe des RealPlayers in den Formaten MPEG4, H.264, H.263/GPP oder RealVideo8, 9 und 10 ansehen. Die Darstellung auf dem 2,4-Zoll-Display, das bei 16,7 Millionen Farben eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln liefert, überzeugt. Wer anständigen Ton hören will, sollte sich allerdings nicht auf die links und recht integrierten Stereolautsprecher verlassen, sondern über die 3,5-mm-Klinkenbuchse besser ein Headset oder einen passenden Kopfhörer einstöpseln oder via A2DP ein Bluetooth-Headset aktivieren.

Für den Internetzugang hat Nokia wieder den hauseigenen Internetbrowser mit Mini-Map-Darstellung spendiert - damit lässt es sich im Großen und Ganzen ganz gut surfen. Zudem verfügt das Symbian-S60-3rd-Edition-Gerät über einen push-fähigen E-Mail-Client und die üblichen PIM-Funktionen. Zum Datentausch stehen Bluetooth 2.0, USB Full Speed und WLAN IEEE 802.11b/g bereit.

Nokia N81 8GB
Nokia N81 8GB
Das UMTS-Modell agiert außerdem in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz. EDGE und HSDPA werden nicht unterstützt. Nokia gibt die Akkulaufzeiten des N81 mit 16 Tagen im GSM- und 17 Tagen im UMTS-Netz an, Gespräche im GSM-Umfeld dürfen bis zu 4 Stunden, im UMTS-Bereich lediglich bis zu 3 Stunden dauern. Die reine Musikwiedergabe soll 11,5 Stunden lang möglich sein.

Nokia will das N81, das über einen minimalen internen Speicher verfügt, der sich per Micro-SD-Karte erweitern lässt, für etwa 420,- Euro ohne Vertrag auf den Markt bringen. Nokia machte keine Angaben dazu, wie viel interner Speicher im N81 steckt. Die Version mit 8 GByte internem Speicher und ohne Speicherkartensteckplatz wird etwa 500,- Euro kosten. Beide Versionen sind voraussichtlich im Verlauf des vierten Quartals 2007 verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Nokia N81 - Das iPhone stand Pate
  1.  
  2. 1
  3. 2


lol34235 06. Sep 2007

laber net du spassti

Stev 31. Aug 2007

Dazu fällt mir nur ein, was unser lieber Herr Panzer immer zusagen pflegte...

Aakadasch 30. Aug 2007

Nimms doch mal mit Humor, das kommt viel cooler und man mag dich ;-)

Aakadasch 30. Aug 2007

Ähm... was sollte das denn sein? xD

Der HASS 30. Aug 2007

Der HASS findet MEnschen erbärmlich, die nach einfacher Menüführung rufen und dann froh...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
Artikel
  1. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
    Drucker
    Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

    In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

  2. Videoschalte: VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen
    Videoschalte
    VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen

    Tesla-Chef Elon Musk hat auf Einladung von VW-Chef Herbert Diess an einem Treffen von Führungskräften teilgenommen und gab ihnen viele Tipps.

  3. Ökostrom: Tesla will in Deutschland Stromtarif anbieten
    Ökostrom
    Tesla will in Deutschland Stromtarif anbieten

    Tesla will einem Bericht zufolge einen eigenen Ökostrom-Tarif in Deutschland anbieten - allerdings nur den eigenen Kunden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /