• IT-Karriere:
  • Services:

Hardy Heron: Ubuntu 8.04 mit Long Term Support

Linux-Distribution erscheint im April 2008

Die ersten Planungen für die übernächste Ubuntu-Version beginnen bereits. Fest stehen nun der Name, das ungefähre Erscheinungsdatum und dass es sich wieder um eine Version mit "Long Term Support" (LTS) handeln wird. Alles weitere soll auf dem anstehenden Developer Summit geklärt werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Anders als bei den letzten Versionen gab Ubuntus Community-Manager Jono Bacon und nicht Canonical-Chef Mark Shuttleworth den Namen für die nächste Version der Linux-Distribution bekannt: "Hardy Heron" wird als Ubuntu 8.04 und damit im April 2008 erscheinen.

Stellenmarkt
  1. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Wie bereits früher angekündigt, wird es sich bei der übernächsten Ubuntu-Version wieder um eine Fassung mit Long Term Support handeln, die Serverversion wird also fünf Jahre, die Desktop-Variante drei Jahre mit Sicherheits-Updates versorgt.

Weitere Pläne wurden, wie bei Ubuntu üblich, noch nicht geschmiedet. Die Entwickler wollen die Ziele für die Version im Oktober 2007 auf ihrem Treffen festlegen. Vorher wird aber noch Ubuntu 7.10 im Oktober 2007 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 15,50€
  2. (-66%) 16,99€
  3. 52,99€
  4. 11,99€

Troll #1 31. Aug 2007

Jetzt haltet endlich die Schautze zu dem Thema - wahnsinn der andere schreibt um 4:54...

elmo 30. Aug 2007

Sprich Deutsch Junge - es nimmt dich keiner ernst wenn du so redest.

Eddi the Eagle 30. Aug 2007

Soll heißen, die "anderen" ist RedHat? Was anderes, ernstzunehmendes fällt mir da nicht...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    •  /