T-Mobile startet MyFaves: 5 Cent pro SMS und Minute

Mit fünf Personen besonders günstig telefonieren

Mit MyFaves holt T-Mobile ein Mobilfunkangebot aus den USA nach Deutschland. Mit bis zu fünf Personen kann der Nutzer zu besonders günstigen Konditionen telefonieren. Auch SMS gibt es ab 5 Cent.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Marke "MyFaves" soll für eine einfache, preiswerte mobile Kommunikation mit bis zu fünf Freunden oder Familienmitgliedern stehen und lehnt sich an ein entsprechendes Angebot von T-Mobile USA an.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Developer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  2. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Schwerpunkt ERP
    FUCHS & Söhne Service, Berching, Hainichen
Detailsuche

Gespräche zu diesen "Faves" kosten innerhalb Deutschlands ins Festnetz und in alle Mobilfunknetze 5 Cent die Minute (Taktung 60/1). Für die übrigen Verbindungen fallen allerdings vergleichsweise hohe 29 Cent/Minute an. Hinzu kommt eine Grundgebühr: Für Einsteiger bis zum 15. Januar 2008 kostet MyFaves nur einen monatlichen Grundpreis von 15,- Euro, danach fallen sogar 17,50 Euro an.

Die Einrichtung der "Faves" erfolgt direkt am Handy oder alternativ im Internet. Nutzer können ihre Favoriten auch austauschen - jeder MyFaves-Kontakt lässt sich einmal pro Monat kostenlos ändern. Optional kann für 5,- Euro im Monat eine SMS-Option hinzugebucht werden: Jede SMS an einen Favoriten kostet dann 5 Cent.

Zum Start von MyFaves am 1. Oktober 2007 steht der Dienst bereits auf einer Reihe aktueller Handy-Modelle zur Verfügung. Darunter befindet sich das ultraflache Samsung SGH-D900i mit 3-Megapixel-Kamera und MP3-Player.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


cayli 08. Okt 2007

Andreas Papst 30. Aug 2007

Ich will hier meinen Unmut kund tun, über die freche Behandlung T-Mobile´s mir...

DNA 30. Aug 2007

simyo ist nicht schlecht. ich bin zur zeit am überlegen ob ich wieder auf prepaid...

bestfriend 30. Aug 2007

D2 hatte das schon vor Urzeiten für die Callya Karten... hieß damals "Best Friends", ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /