Abo
  • Services:
Anzeige

Telekom: Fernsehen wird billiger und kommt per ADSL2+

Neue Marke Entertain auf der IFA 2007 vorgestellt

Die Telekom senkt die Preise für ihr Triple-Play-Angebot, das künftig auf den Namen "Entertain" hört. Zudem steht das Paket aus Telefon, Internet und Fernsehen demnächst auch per ADSL2+ zur Verfügung.

Das VDSL-Angebot der Telekom, das einst unter dem Namen T-Home vermarktet wurde, auf den nun die gesamte Festnetzsparte hört, heißt künftig "Entertain". Das Internet-TV-Produkt, das Telefon, Internet und Fernsehen umfasst, gibt es künftig ab 59,95 Euro monatlich, einschließlich Internet- und Festnetz-Flatrate. Dabei stehen rund 140 Fernsehkanäle zur Verfügung, einschließlich der Live-Übertragung der Fußball-Bundesliga. Zudem soll das Paket künftig nicht an VDSL gebunden sein, auch per ADSL2+ wird die Telekom "Entertain" anbieten, schließlich ist das VDSL auf wenige Großstädte beschränkt.

Anzeige

Telekom-Chef René Obermann spricht davon, dass IPTV nun marktreif sei und betont, man habe die Umschaltzeiten zwischen den Sendern verkürzt und auch die Navigation in Menüs soll nun schneller vonstatten gehen.

Angeboten wird "Entertain" in drei Varianten: Die kleinste Version "Entertain Basic" kostet 49,95 Euro, ist aber auf Zugriffe auf das TV-Archiv und Video-on-Demand-Angebot der Telekom per PC beschränkt. Erst die Variante "Comfort" enthält ein Angebot von 70 Fernsehsendern, Set-Top-Box inkl. Aufzeichnungsfunktion und der Möglichkeit, die Bundesliga-Spiele zu schauen, was 9,99 Euro im Monat extra kostet. Das Paket Comfort Plus enthält über 100 Sender und außerdem eine Hotspot-Flatrate zum Surfen im Internet per WLAN unterwegs. Auch hier kostet die Fußball-Bundesliga extra.

Für VDSL mit bis zu 50 MBit/s im Downstream werden 10,- Euro zusätzlich fällig, andernfalls erhalten Kunden einen ADSl2+-Anschluss mit maximal 16 MBit/s im Downstream. Diesen will die Telekom bis Jahresende in rund 750 Städten anbieten. HD-Inhalte gibt es allerdings nur für VDSL-Kunden.


eye home zur Startseite
Das Einfallslos 30. Aug 2007

Meine Nr. 1: http://www.deutschepost.de Wenn ich wissen will, wie viel mich ein Paket...

Das Einfallslos 30. Aug 2007

Dann MS Outlook öffnen und ne 3KB große Email verschicken und BOOOOOOM das gaaanze...

Youssarian 30. Aug 2007

UDIAGS Klick mich.

Youssarian 30. Aug 2007

Das wird sicher gemacht. Aber wegen der Grundver- schlüsselung ist es darüberhinaus auch...

Yeeeeeeeeeeha 30. Aug 2007

Jipjip, auch bei mir sind die Umschaltzeiten seit gestern auf ein hervorragendes Ma...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  2. Qimia GmbH, Köln
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  2. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  3. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  4. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  5. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  6. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN

  7. Alternativer PDF-Reader

    ZDI nötigt Foxit zum Patchen von Sicherheitslücken

  8. Elektro-Cabriolet

    Vision Mercedes-Maybach 6 mit 500 km Reichweite

  9. Eufy Genie

    Ankers Echo-Dot-Konkurrenz kostet 50 Euro

  10. Kaby Lake Refresh

    Intel bringt 15-Watt-Quadcores für Ultrabooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Sieht ja chic aus

    DetlevCM | 14:14

  2. Re: Verdientes Ergebnis für alle Käufer

    Shoopi | 14:14

  3. Re: 2022...

    bernd71 | 14:13

  4. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    Azzuro | 14:13

  5. I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that.

    Magroll | 14:10


  1. 12:29

  2. 12:01

  3. 11:59

  4. 11:45

  5. 11:31

  6. 10:06

  7. 09:47

  8. 09:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel