Intels FSB-Nachfolger CSI - ab 16 Gigabit pro Sekunde?

Common System Interface nimmt Gestalt an

Drei Wochen vor dem nächsten "Intel Developer Forum" (IDF) in San Francisco hat David Kanter vom Online-Magazin "Real World Technologies" die bisher verfügbaren Informationen zum FSB-Nachfolger von Intel zusammengetragen. Demnach handelt es sich um ein flexibles serielles Interface, das nicht nur Prozessoren untereinander verbinden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit der Markteinführung von AMDs Opteron, bei dem mehrere Prozessoren und der Rest des Systems über den Bus "HyperTransport" verknüpft werden können, wird der Intel-Konkurrent nicht müde, auf dem seit den Zeiten des Pentium kaum veränderten Frontside-Bus (FSB) von Intel herumzuhacken. In der Tat wird der FSB bei steigender CPU-Leistung und immer schnellerem Speicher zum Flaschenhals, Intel behilft sich mit immer größeren Caches und höherem Takt - aktuell sind bis zu effektiv 1.600 MHz für die kommenden Penryn-Xeons "Harpertown" geplant. Und auch Desktop-Prozessoren mit FSB1333 sind bereits lieferbar.

Stellenmarkt
  1. Kaufmännische/r Mitarbeiter/in im Datenmanagement
    LED Linear GmbH, Duisburg
  2. PAS-X MBR Designer (Business Analyst) (m/w/d) im Bereich Pharma
    Rainer IT GmbH, Neu-Ulm
Detailsuche

Als Intel die nächste komplett neue CPU-Architektur "Nehalem" vorstellte, kündigte das Unternehmen auch das "Common System Interface" (CSI) an, das nun unter dem Marketing-Namen "Quickpath" auf den Markt kommen soll - soweit die offiziellen Informationen. Real World Tech hat in einer ausführlichen Analyse aus zahlreichen Quellen noch einiges mehr zusammengetragen. Demnach besteht Quickpath aus einem brutto 16 bis 20 Bit breiten Bus, der mit effektiv 4,8 bis 6,4 Gigabit pro Sekunde arbeitet. Dabei ergeben sich Transferraten in eine Richtung von bis zu 16 Gigabit pro Sekunde. Wie viele Quickpath-Links Intel pro Prozessor vorsieht, ist jedoch noch nicht sicher - bei AMD sind es derzeit maximal drei HT-Links je CPU.

Laut David Kanter hat sich Intel zusätzlich ein neues Verfahren zur Cache-Kohärenz ausgedacht: Die Prozessoren haben nicht nur direkten Zugriff auf die Caches der Nachbarn, um die Datenintegrität zu wahren. Sie können Zugriffe auch direkt weiterleiten (Forwarding), was die Übertragungen weiter verschachteln und Zeit sparen kann.

Nach dem alten Namen als "gemeinsame Schnittstelle" vorgesehen, soll Quickpath nicht nur Servern, sondern auch Desktops und HPC-Rechnern mit Itanium zur Verfügung stehen. Laut Real World Tech plant Intel, damit auch weitere Chips wie FCPGA-Beschleuniger für komplexe Berechnungen anzubinden. Das wäre dann ein Angriff auf AMDs HyperTransport-Verlängerung "Torrenza". Wie viel wirklich in Quickpath steckt, wird Intel voraussichtlich auf dem IDF Fall 2007 Mitte September enthüllen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

  2. Schrems-II-Urteil: Dax-Chefs in großer Sorge wegen US-Cloud-Risiken
    Schrems-II-Urteil
    Dax-Chefs in "großer Sorge" wegen US-Cloud-Risiken

    Der Chef von Telefónica, Facebooks Europachefin und der SAP-Finanzvorstand wollen wieder rechtssicher Daten mit den USA austauschen können.

  3. iPhone: Anker bringt neues Magsafe-Zubehör
    iPhone
    Anker bringt neues Magsafe-Zubehör

    Für Nutzer eines iPhone 12 oder 13 hat Anker neues Magsafe-Zubehör parat: Unter anderem gibt es eine clevere Ladestation für iPhone und Airpods.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /