BIND 8 wird eingestellt

Sicherheitsprobleme führten zu Entscheidung

In Anbetracht neu auftauchender Sicherheitslücken im Nameserver BIND 8 stellt der Anbieter ISC die Unterstützung für seine Software ein. Einen letzten Patch gibt es zwar noch, Anwender sollen aber möglichst auf BIND 9 umsteigen - oder ihren DNS-Dienst abschalten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Auslöser ist eine neu aufgetauchte Sicherheitslücke in BIND 8, durch die sich der Cache des Nameservers so manipulieren lässt, dass er nur noch gefälschte IP-Adressen kennt. Damit lassen sich Nutzer auf manipulierte Internetseiten umleiten. Infolgedessen veröffentlichten die BIND-Entwickler einen Patch für BIND 8.4.7, der das Problem im Zufallsgenerator der Software beheben soll.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemkaufmann / Informatiker / Fachinformatiker als IT-Systemadministrator (m/w)
    weisenburger bau GmbH, Karlsruhe
  2. Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Betreuung und Teamassistenz Schulen
    KommunalBIT AöR, Fürth
Detailsuche

Gleichzeitig erklärte der BIND-Anbieter ISC aber, das Produkt nicht weiter zu unterstützen. In BIND 8 seien viele Sicherheitsprobleme vorhanden und die Open-Source-Software habe grundlegende Architekturprobleme, so ISC. In einem Dokument mit dem Titel "Why should I stop running BIND8" erklärt ISC, dass die Software für eine andere Welt geschrieben worden sei als die, in der wir heute leben. BIND 8 unterstütze etwa das DNS-Protokoll nicht vollständig und könne die Hardware moderner Server nicht ausnutzen.

Die am Ende des Textes empfohlene Lösung lautet dann schlicht, den DNS-Dienst zu deaktivieren oder auf BIND 9 zu aktualisieren. Dieser Version will ISC künftig alle Entwicklungsressourcen widmen. Wie die Migration von BIND 8 auf die Version 9 funktioniert, erklärt ISC ebenfalls.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet im Van
Mein perfekt funktionierendes Wald-Office

In meinem Büro auf Rädern gibt es sechs Internetverbindungen. Sieben, wenn Starlink dazukommt. Habe ich damit das beste Internet Australiens?
Eine Anleitung von Geoffrey Huntley

Internet im Van: Mein perfekt funktionierendes Wald-Office
Artikel
  1. Internationale Raumstation: Russisches Filmteam zurück auf der Erde
    Internationale Raumstation
    Russisches Filmteam zurück auf der Erde

    Auf der Internationalen Raumstation ISS wurde zum ersten Mal ein abendfüllender Film gedreht. Das Filmteam ist nun sicher auf der Erde gelandet.

  2. Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 
     
    Aus für Confluence Server - diese Alternativen gibt es 

    Im Februar wurde der Verkauf von Confluence Server eingestellt, bald endet auch der Support. Was betroffene Kunden tun können und welche Alternativen zur Verfügung stehen.
    Sponsored Post von KontextWork

  3. SUV mit Elektroantrieb: Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus
    SUV mit Elektroantrieb
    Tesla liefert neues Model X mit eckigem Lenkrad aus

    Tesla hat die ersten Model X mit dem neuen Lenkrad, quer eingebautem Display und Falcon-Wings-Türen ausgeliefert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Mehrwertsteuer-Aktion bei MM: 19% auf viele Produkte [Werbung]
    •  /