• IT-Karriere:
  • Services:

Windows-Mobile-Smartphone mit WLAN und GPS-Funktion

HTC TyTN II mit aufschiebbarer Mini-Tastatur und HSDPA-Funktion

HTC hat mit dem TyTN II ein neues Windows-Mobile-Smartphone vorgestellt, das T-Mobile als MDA Vario III und Vodafone als VPA compact V ins Sortiment nehmen wird. Der Neuling besitzt einen GPS-Empfänger, verfügt über WLAN, eine aufschiebbare Mini-Tastatur samt klappbarem Display, WLAN und HSDPA-Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,

HTC TyTN II
HTC TyTN II
Ohne ausklappbare Tastatur wird das Smartphone vor allem über das Touchscreen bedient, das bei einer Bilddiagonalen von 2,8 Zoll eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln liefert. Vermutlich zeigt das Display maximal 65.536 Farben an, HTC machte keine Angaben dazu. Schiebt man die Mini-Tastatur im QWERTZ-Layout auf, lässt sich das Display auch hochklappen, um es wie eine Art Mini-Notebook einzusetzen. Die kleine Tastatur wird es aber wohl nicht erlauben, darauf Eingaben im Zehnfingersystem vorzunehmen.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. über grinnberg GmbH, Bocholt

Für die Satellitennavigation besitzt das Gerät einen GPS-Empfänger und als Software wird TomTom Navigator 6 in der Taster Edition mitgeliefert. Welches Kartenmaterial zum Lieferumfang gehört, gab HTC nicht bekannt. Für die Aufnahme von Fotos und Videos steht eine 3-Megapixel-Kamera mit Autofokus bereit.

HTC TyTN II
HTC TyTN II
Das HSDPA-Smartphone arbeitet im UMTS-Netz sowie in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und bietet neben GPRS auch den EDGE-Datenfunk. Zudem wird WLAN nach 802.11b/g und Bluetooth 2.0 unterstützt. Im 112 x 59 x 19 mm messenden Mobiltelefon stecken 128 MByte Speicher, der mit Hilfe von Micro-SD-Cards aufgestockt werden kann.

Das TyTN II arbeitet mit Windows Mobile 6 in der Professional-Ausführung und ist mit den üblichen PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung versehen. Außerdem sind die Mobile-Varianten von Word, Excel, PowerPoint, Internet Explorer, Outlook und Windows Media Player installiert. Mit einer Software lassen sich über die Kamera außerdem Visitenkarten einlesen, um diese ohne großen Aufwand in das Adressbuch zu übernehmen.

HTC TyTN II
HTC TyTN II
Das 190 Gramm wiegende HSDPA-Smartphone schafft im GSM-Betrieb eine Sprechdauer von 7 Stunden. Im UMTS-Modus sinkt die Akkudauer dann aber rapide ab, so dass nur noch Dauertelefonate von rund 4 Stunden möglich sind. Im Bereitschaftsmodus liegt die Akkulaufzeit bei etwa 15 Tagen, Videotelefonate sind für maximal 2 Stunden machbar. Alle Akkulaufzeiten gelten voraussichtlich ohne WLAN- oder GPS-Nutzung. Die Aktivierung dieser Funktionen dürfte die angegebenen Akkulaufzeiten drastisch verkürzen.

Das TyTN II alias MDA Vario III alias VPA compact V soll Anfang Oktober 2007 auf den deutschen Markt kommen. Einen Preis für das Gerät konnte HTC auf Nachfrage nicht nennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...

XDA Orbit 30. Aug 2007

Mahlzeit, bin seit mehreren Jahren auf WM unterwegs. Glaube jedem, der mir erzählt, dass...

knarf 30. Aug 2007

Opera mini ist aufgrund der Tatsache des frechen Zwangsproxys ueberhaupt nicht...

TFW 29. Aug 2007

Hallo Gemeinde, eigentlich warte ich auf eine solche Ankündigung für das HTC S730...

Gandhi_ 29. Aug 2007

da ich mit meinem jetzigen handy (mda compact) gerne auch spiele (snes/gba emulator und...

packetsight 29. Aug 2007

Bringt dieses teil mit ACCESS Linux Platform (ALP) und ich kaufe es sofort http://alp...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

    •  /