Abo
  • Services:
Anzeige

Nokia: GPS-Navigation mit Bluetooth-Freisprechanlage

Navigationssystem für Auto mit Nokia-Maps-Software

Mit dem Nokia 500 Auto Navigation bringen die Finnen ein GPS-Navigationssystem, das mit der Software Nokia Maps läuft und zugleich im Auto als Bluetooth-Freisprechanlage für Mobiltelefone dient. Auch das Navigationssystem kann über Bluetooth mit dem Mobiltelefon kommunizieren, um etwa eine Adresse im Handy zu finden.

Nokia 500 Auto Navigation
Nokia 500 Auto Navigation
Das Nokia 500 Auto Navigation setzt auf ein Farbdisplay mit einer Diagonale von 4,3 Zoll, um darauf alle relevanten Informationen anzuzeigen. Die Bedienoberfläche wurde auf einfache Steuerung hin getrimmt und die aufgeteilte Ansicht soll helfen, alle relevanten Informationen schnell zu sehen. So zeigt der Displaybereich neben dem Kartenmaterial Fahrtrichtungen an, die erwartete Fahrdauer oder die verbleibende Entfernung.

Anzeige

Die Navigationssoftware Nokia Maps nutzt den integrierten GPS-Empfänger und wird mit ausgewähltem Kartenmaterial ausgeliefert. Welche Länder für das deutschsprachige Modell abgedeckt werden, ist bislang nicht bekannt. Weitere Zusatzkarten können via Mobilfunkverbindung bezogen werden, hierüber lässt sich das Kartenmaterial auch aktualisieren. Neben der Displayansicht liefert die Software auch Sprachanweisungen, so dass der Fahrzeuglenker nicht abgelenkt wird. Durch TMC-Unterstützung sollen sich Verkehrsstaus meiden lassen.

Nokia 500 Auto Navigation
Nokia 500 Auto Navigation
Zum Lieferumfang gehören so genannte Points of Interest (POIs), wie etwa Hotels, Restaurants, Tankstellen oder Sehenswürdigkeiten. Falls die POI-Einträge Telefonnummern enthalten, können diese bequem über ein per Bluetooth angeschlossenes Mobiltelefon angerufen werden. Umgekehrt kann eine Adresse aus dem Telefonbuch des Handys an das Navigationssystem übergeben werden, um sich dorthin führen zu lassen. Nokia machte keine Angaben zur Größe des internen Speichers und es bleibt unklar, ob die Kapazität mit Hilfe von Speicherkarten aufgestockt werden kann.

Für den Freisprechbetrieb ist das System mit einem DSP-Chip versehen, um die Klangqualität zu verbessern und von lästigen Störgeräuschen zu befreien. Zudem bietet das Nokia 500 Auto Navigation einen Multimedia-Player, um Musik oder Videos abzuspielen sowie Fotos anzuzeigen. Auch ein UKW-Radio ist für die Vierrad-Unterhaltung enthalten.

Das Nokia 500 Auto Navigation soll im vierten Quartal 2007 zum Preis von etwa 345,- Euro angeboten werden.


eye home zur Startseite
holg 28. Aug 2007

Naja durch TMC ist das sowieso mit drin. So kann man beim Fahrrad fahren oder wandern...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Eifrisch - Vermarktung GmbH & Co. KG, Lohne
  2. über Duerenhoff GmbH, München
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  4. LEONEX Internet GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto
  2. Kein Plug-in-Hybrid Rolls-Royce Phantom wird vollelektrisch
  3. Ionity Shell beteiligt sich am Aufbau einer Ladeinfrastruktur

China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

  1. Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    Itchy | 00:32

  2. Re: 32Zoll zu groß für Schreibtisch?

    Thiesi | 00:03

  3. Re: Wenn wir schon beim Thema sind

    redmord | 00:00

  4. Re: Folgender Kommentar wurde gelöscht:

    Khabaal | 12.12. 23:48

  5. Re: J.J. Abrams und seine Liebe zur Mystery-Box ...

    dp (Golem.de) | 12.12. 23:29


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel