Blogscout.de wird geschlossen (Update)

Server werden zum 30. September 2007 abgeschaltet

Mit Blogscout betreibt Dirk Olbertz eine Seite, die Orientierung im Blog-Dschungel geben soll. Mit verschiedenen Algorithmen versuchte Olbertz die Bedeutung von Blogs zu ermitteln und darzustellen, nun aber stellt er die Seite ein. Blogscout könne seinem Anspruch, ein Wegweiser für die Blogosphäre zu sein, nicht ansatzweise gerecht werden, so Olbertz.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit Montag, dem 27. August 2007, sind keine Neuanmeldungen bei Blogscout mehr möglich und es wird auch nicht mehr gezählt, Logins sind deaktiviert. Am 30. September sollen die Server von Blogscout.de dann ganz geschlossen werden. Bis dahin, so Olbertz, sollten Nutzer des Dienstes den MailMe-Button sowie den Blogscout-Counter-Code von ihren Seiten entfernen. Bereits am 15. September 2007 will Olbertz die Datenbank von Blogscout samt Backups löschen.

Stellenmarkt
  1. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
  2. Entwickler SAP PI/PO Inhouse (m/w/d)
    Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf
Detailsuche

Er habe mit Blogscout einen Wegweiser für die Blogosphäre schaffen wollen, könne diesem Anspruch aber nicht ansatzweise gerecht werden, begründet Olbertz das Ende von Blogscout. Die breite Masse der Blogs sei entweder gar nicht bei Blogscout vertreten oder unterrepräsentiert.

Olbertz verweist auch auf das Projekt Blogcencus, das er zusammen mit Jens Schröder betreibt. Der Dienst soll die deutsche Blogosphäre vermessen, um die Frage zu klären, wie viele deutschsprachige Blogs es gibt. Während Blogcensus aktiv nach Blogs im Netz sucht, mussten sich Nutzer bei Blogscout anmelden, und genau dies sei mit dem Anspruch eines Wegweisers durch die Blogosphäre nicht vereinbar, so Olbertz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gravenpfurz 31. Aug 2007

hallo pixel24.net, dir ist schon klar das ein nicht vorhandenes impressum abgemahnt...

Depp 2.0 28. Aug 2007

Sie nerven mit billigen Werbespots/Bannern und sind so nötig wie ein Kropf.

ji (Golem.de) 28. Aug 2007

Stimmt natürlich. Ich hab da was durcheinander gebracht. :-( ... jens



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /