LG: Handy mit 5-Megapixel-Kamera und erstes Smartphone

LG zeigt Smartphone mit Windows Mobile 6 und HSDPA

LG Electronics hat auf der Internationalen Funkausstellung 2007 (IFA 2007) in Berlin ein Smartphone mit Windows Mobile 6 und ein Mobiltelefon mit einer 5-Megapixel-Kamera sowie einem Touchscreen vorgestellt. Mit dem KS20 steigt LG in den Smartphone-Markt ein und bietet nicht ganz das übliche Windows-Mobile-Smartphone-Einerlei.

Artikel veröffentlicht am , yg

LG KS20
LG KS20
Als Erstes fällt die Bauform des KS20 ins Auge: Der Neuling misst nur 99,5 x 58 x 12,8 mm und wiegt 95 Gramm - damit zählt er zu den Fliegengewichten unter den Smartphones. Bedient wird das KS20 über einen 2,8 Zoll großen Touchscreen, der bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bis zu 262.144 Farben darstellt. Die maximale Farbanzahl solcher Touchscreens liegt sonst bei lediglich 65.536 Farben. Eine Handy-Klaviatur oder eine Mini-Tastatur sind nicht vorhanden, so dass alle Eingaben über den Touchscreen vorgenommen werden müssen - damit ist eine Einhandbedienung ausgeschlossen.

Inhalt:
  1. LG: Handy mit 5-Megapixel-Kamera und erstes Smartphone
  2. LG: Handy mit 5-Megapixel-Kamera und erstes Smartphone

Eine 2-Megapixel-Kamera mit CMOS-Sensor, 2fach digitalem Zoom und Autofokus befindet sich auf der Gehäuserückseite, auf der Vorderseite ist eine zweite VGA-Kamera für Videokonferenzen angebracht. Die Megapixel-Kamera schießt Fotos mit einer maximalen Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln, Videos zeichnet sie mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln und 15 Bildern pro Sekunde als MPEG4- oder H.263-Datei auf.

LG KS20
LG KS20
Der interne Speicher beträgt 128 MByte und kann bei Bedarf per Micro-SD-Karte erweitert werden. Zum Prozessor liegen keine Angaben vor. Im KS20 steckt Windows Mobile 6 Professional. Zum Leistungsumfang gehören PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung sowie für die E-Mail-Korrespondenz. Außerdem liegen die Mobile-Ausführungen von Word, Excel und PowerPoint sowie der Internet Explorer und Windows Media Player in den Mobile-Versionen bei.

Das HSDPA-Gerät beherrscht außer UMTS auch die drei GSM-Netze 900, 1800 sowie 1900 MHz und bietet Unterstützung für EDGE der Klasse 10 und GPRS der Klasse 12. Außerdem wird Bluetooth 2.0 unterstützt, auf WLAN muss man aber hier verzichten.

Stellenmarkt
  1. SAP-Applikationsexpert*in Forschungsbauten Abteilung Bauangelegenheiten und Liegenschaften
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  2. Frontend Developer (m/w/d)
    nexible GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Die Akkulaufzeiten geben die Koreaner mit 16,5 Tagen im Stand-by an. Im GSM-Betrieb muss der Nutzer den Akku schon nach einem 4-Stunden-Telefonat wieder aufladen, im UMTS-Modus sinkt die Gesprächszeit weiter auf 3 Stunden herab. Ein Videotelefonat darf nicht länger als 80 Minuten dauern, dann ist der Akku leer. 8 Stunden am Stück arbeitet der Windows Media Player, um unterwegs Musik zu hören.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
LG: Handy mit 5-Megapixel-Kamera und erstes Smartphone 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Enuu
Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos

Die vierrädrigen Kabinenroller von Enuu werden in Berlin auf Bürgersteigen geparkt, was Ärger verursacht. Nun verschwinden die Elektrofahrzeuge wieder.

Enuu: Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos
Artikel
  1. Ransomware: Sicherheitsforscher erwartet Ransomware-Wettrüsten mit KI
    Ransomware
    Sicherheitsforscher erwartet Ransomware-Wettrüsten mit KI

    Der Forschungsschef von F-Secure geht davon aus, dass sich Ransomware künftig auch mit Hilfe von KI immer besser verstecken kann.

  2. Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
    Apple
    Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

    Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

  3. Arbeit: LinkedIn Mitarbeiter dürfen im Homeoffice bleiben
    Arbeit
    LinkedIn Mitarbeiter dürfen im Homeoffice bleiben

    Die meisten der 16.000 LinkedIn-Mitarbeiter dürfen künftig Vollzeit von zu Hause aus arbeiten. Das könnte aber zu Einkommenseinbußen führen.

CaZper 15. Jan 2008

ja und ohne michael schumacher der mit seinem F12012 1998 die weltmeisterschafft...

adba 31. Aug 2007

Nein bitte keine Festplatte.. sonst wird es mindestens doppelt so dick und doppelt so...

KPTDD23 30. Aug 2007

So siehts aus, Kinners.

ZoneX 30. Aug 2007

Nee, das ist vollkommen in Ordnung und kein "crap". Soll jetzt hier zur IFA-Zeit für...

ZoneX 30. Aug 2007

Das Ding sieht sehr interessant aus, aber leider scheint kein Wifi an Bord zu sein. GPS...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 480€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 454,15€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /