Abo
  • Services:
Anzeige

Sony stellt gläsernen All-In-One-PC mit Blu-ray vor

"Computer Entertainment Center" Vaio LT ist PC und Fernseher zugleich

Mit dem Vaio LT stellt Sony einen All-In-One-PC im "Floating-Glass-Design" vor, der ähnlich wie Apples iMac Display und Rechner kombiniert. Allerdings steckt in Sonys System zudem ein Blu-ray-Laufwerk, so dass der Vaio LT mit seinem 22-Zoll-Display auch als Abspielstation für HD-Filme genutzt werden kann.

Sonys All-In-One-PC steckt in einem Glasrahmen und kommt in verschiedenen Ausführungen daher, einige davon mit Blu-ray-Laufwerken. Dabei spricht Sony von einem "Computer Entertainment Center", mit dem sich analoges und digitales Kabelfernsehen wiedergeben lässt. Noch ist das Gerät aber nur in den USA angekündigt worden, es ist also noch unklar, welche Sendesysteme hierzulande unterstützt werden.

Anzeige

Sony Vaio LT
Sony Vaio LT
Das Breitbild-Display misst 22 Zoll in der Diagonalen, verfügt über eine WSXGA+-Auflösung (1.680 x 1.050 Pixel) und nutzt Sonys "XBRITE-HiColor-Technik", die für scharfe Details sorgen soll.

Als Prozessor kommt Intels Core 2 Duo zum Einsatz, dem 2 GByte Hauptspeicher zur Seite stehen. Zudem kommt ein nicht näher genannter diskreter Grafikchip zum Einsatz. Die Festplatte nennt Sony "roomy", wohl um anzudeuten, dass diese viel Platz bietet, ohne auch hier konkret zu werden. Als Betriebssystem wird Windows Vista Ultimate verwendet. WLAN unterstützt der Vaio LT nach IEEE 802.11n, was auch für die Übertragung von HD-Inhalten ausreichen sollte.

Das System verfügt über eine VESA-kompatible Halterung und kann so leicht an einer Wandhalterung befestigt werden, schließlich soll das System auch als Fernseher dienen. Dabei kann die Fernsehfunktion per Knopfdruck abgeschaltet werden, wobei der PC aber weiterlaufen kann. Fernseh- und PC-Funktionen arbeiten also unabhängig voneinander. Darüber hinaus verfügt der Vaio LT über eine integrierte 1,3-Megapixel-Kamera sowie ein Mikrofon mit Echo-Unterdrückung.

Das Standardmodell ohne Blu-ray-Laufwerk soll ab Oktober 2007 für 1.900,- US-Dollar in den Handel kommen, die HD-Version mit Blu-ray für 2.900,- US-Dollar.


eye home zur Startseite
DEbIaN Glow 06. Sep 2007

Ah ja? Ich glaube nicht, das Windows ab Version 2000 so einfach abschmiert, wenn man...

ploep 29. Aug 2007

weiss keiner wah?

Suppengrün 29. Aug 2007

*lach* - hab extra mit Stahlhelm geschlafen. Etwaige Laufwerke währen daran unbemerkt...

iGigg 28. Aug 2007

Ist doch alles nur Ja, das sagt schon einiges über dich aus, wenn du bei deiner...

dersichdenwolft... 28. Aug 2007

Wobei ich mich ganz ehrlich frage, wie Sony überhaupt zu so einem hohen Preis kommt. Ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. w11k GmbH, Esslingen am Neckar
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-10%) 35,99€
  3. 8,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    Vögelchen | 13:07

  2. Schneller?

    Phantom | 13:04

  3. Re: Zielgruppe?

    Dwalinn | 13:03

  4. Re: Habe noch nie verstanden...

    Arib | 13:01

  5. Re: "Ohne Smart Funktion" ist für mich ein Kaufgrund

    forenuser | 12:53


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel