Singapore Airlines bringt Linux in die Sitze

Red-Hat-Server betreibt Entertainment-System

Die Fluggesellschaft Singapore Airlines führt eine neue Generation ihres Onboard-Entertainment-Systems ein, bei dem in jeden Sitz kleine Computer eingebaut werden, die mit einem Linux-Server vernetzt sind. Das System wird vorerst in zwei verschiedenen Flugzeugtypen eingesetzt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Version des Krisworld-Systems besteht laut dem Magazin Network World aus einem Server mit Red Hat Linux, mit dem die in jedem Sitz integrierten Mini-Computer vernetzt sind. Über das System stehen den Passagieren Filme, Fernsehsendungen, Spiele und Musik zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Leiter IT / Senior Systemadministrator (m/w/d)
    ViGEM GmbH, Karlsruhe
  2. Aushilfe Datenprüfer (m/w/d)
    Smile BI GmbH, München (Home-Office möglich)
Detailsuche

Der Server soll dem Bericht zufolge mehrere Terabyte Speicherplatz bieten und die gewählten Inhalte an die Computer in den Sitzen übertragen, die selbst 40 GByte Speicher haben und einen Via-Prozessor nutzen. Der Sitz-PC soll sich über eine QWERTY-Tastatur in der Armlehne bedienen lassen. Zusätzlich gibt es einen USB-Anschluss, über den sich beispielsweise USB-Sticks anschließen lassen. Office-Dokumente können an den Systemen mit StarOffice bearbeitet werden.

In der Economy Class haben Passagiere ein 10,6-Zoll-LC-Display in der Kopflehne des Vordermanns vor sich, das eine Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln bietet. In der Business Class sind die Displays 15,4 Zoll groß, Reisende der ersten Klasse haben einen 23-Zoll-Bildschirm zur Verfügung.

Singapore Airlines will das neue System, das auf dem eX2 von Panasonic Avionics basiert, in seine Maschinen des Typs Boeing 787 sowie im kommenden Airbus A380 integrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pool 29. Aug 2007

Ich bin mit Lufthansa bis jetzt nur auf Mittel und Kurzstrecke geflogen. Da wars recht...

KillerCat 28. Aug 2007

Wie gesagt : auf FreeBSD 7.0 warten. Native Linux Treiber Unterstützung. (obschon ich...

Lufthansa-Fan 28. Aug 2007

Air New Zealand setzt auf Windows CE... funktionierte nach nem Reboot auch ganz...

Jagger 28. Aug 2007

Was für ein Wortwitz! :-)

Muahaha 27. Aug 2007

KT :D



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  2. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /