Abo
  • Services:
Anzeige

Saarland erhält WiMAX-Netz

Alcatel-Lucent errichtet kommerzielles WiMAX-Netz

Bis Januar 2008 sollen die Arbeiten an dem kommerziellen WiMAX-Netz abgeschlossen sein, das Alcatel-Lucent im Saarland errichtet. Mit Hilfe der schnellen drahtlosen Übertragungstechnik sollen Gebiete ohne DSL-Versorgung eine akzeptable Internetversorgung erhalten.

Der Auftraggeber, VSE NET aus Saarbrücken, kooperiert hierfür mit Inquam Broadband, einem bundesweiten Lizenzinhaber, und hat Alcatel-Lucent mit der Errichtung des Netzes beauftragt. Der Aufbau soll im Herbst 2007 starten, so dass der Betrieb im Januar 2008 beginnen kann und Privatanwender sowie Firmenkunden das Netz nutzen können.

Anzeige

Durch den Aufbau des WiMAX-Netzes sollen Bereiche im Saarland, in denen bisher keine DSL-Anschlüsse zur Verfügung stehen, mit einer schnellen Internetanbindung von bis zu 6 MBit/s versorgt werden. Zunächst wird der Aufbau im nördlichen Teil des Saarlands starten. Das Breitbandnetz von VSE NET basiert auf dem Standard IEEE 802.16e ("Mobile WiMAX") und wird von VSE NET im 3,5-GHz-Frequenzband eingesetzt.

Im Zentrum des Netzes installiert Alcatel-Lucent kompakte WiMAX-Basisstationen und den Wireless Access Controller für die unterbrechungsfreie Weitergabe des Signals (Handover) zwischen den einzelnen Basisstationen. Die Basisstation kann sowohl in Innenräumen als auch im Freien am Mast montiert werden. Zusammen mit der neuen adaptiven Antennentechnologie (Smart Antenna), die sich selbstständig auf das Endgerät ausrichtet, wird die benötigte Sendeleistung laut Anbieter genau dorthin geliefert, wo sich der Empfänger befindet. Die Inhouse-Versorgung wird dadurch maßgeblich verbessert. Alcatel-Lucent ist auch für Installation, Inbetriebnahme und Instandhaltung verantwortlich.

"Dank der fortschrittlichen WiMAX-Lösung von Alcatel-Lucent können wir jetzt eine breite Palette von Breitbanddienstleistungen wie Hochgeschwindigkeits-Internet oder Voice over IP (VoIP) in verschiedenen Regionen des Saarlands anbieten", sagte Michael Leidinger, Geschäftsführer von VSE NET bei der Vertragsunterzeichnung. "Wir betrachten WiMAX als Schlüsseltechnologie, mit der wir schnell und mit wenigen Basisstationen kostengünstig und ohne aufwendige Tiefbauarbeiten für das Verlegen von neuem Kabel (Kupfer oder Glasfaser) ein Breitbandnetz aufbauen können."

"Dieser Auftrag ist ein schöner Beleg, dass WiMAX im Zusammenspiel von Diensteanbieter, Infrastrukturanbieter und Lizenzpartner eine gute Ergänzung zu bestehenden Breitbandtechnologien darstellt", erklärt Alf Henryk Wulf, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Alcatel-Lucent Deutschland AG.


eye home zur Startseite
1st1 28. Aug 2007

Sobald eine gewisse Wimax-Kundenzahl in einem Dorf gewonnen wurde, kommt die Telekom und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland
  2. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber
  3. flexis AG, Olpe
  4. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)

Folgen Sie uns
       


  1. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  2. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  3. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  4. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  5. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  6. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  7. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  8. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  9. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  10. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    Tuxgamer12 | 15:49

  2. Boing?

    Tomato | 15:47

  3. So ein Schwachsinn!

    xmaniac | 15:46

  4. Re: Office365?

    Kondom | 15:35

  5. Der Kunde muss für eine Leistung bezahlen, die er...

    Kondom | 15:25


  1. 14:13

  2. 13:15

  3. 12:31

  4. 14:35

  5. 14:00

  6. 13:30

  7. 12:57

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel