Abo
  • Services:
Anzeige

GC: id Software zeigt Rage und id Tech 5 - Abkehr von Linux?

id-Tech-5-Präsentation mit Mac, PC, PS3 und Xbox 360
id-Tech-5-Präsentation mit Mac, PC, PS3 und Xbox 360
Dafür schaffte es die Engine, den gezeigten Level innerhalb von etwa 5 Sekunden zu laden, da die Entwickler eine intelligente Levelverwaltung integriert haben, die berücksichtigt, welche Bereiche der Spieler sehen bzw. erreichen kann. Der Rest wird dann während des Spiels dynamisch nachgeladen. Auf der Xbox 360 wird das allerdings zu einem Problem: Die komprimierten Texturen müssen schnell geladen werden, was eine Festplatte voraussetzt. Nicht alle Xbox-360-Nutzer haben jedoch eine Festplatte, dann muss vom langsameren DVD-Laufwerk gestreamt werden.

Anzeige

"John hat bereits eine Lösung dafür im Kopf, sie ist bloß noch nicht umgesetzt", erklärte Hollenshead mit Verweis auf seinen Kollegen und 3D-Engine-Experten John Carmack - allerdings setzt das DVD-Laufwerk enge Grenzen. Ein weiteres Problem ist die geringe Kapazität der DVD: Die Daten werden laut Hollenshead auf mehreren Scheiben ausgeliefert, auch die Kompression kann das nicht verhindern. Zumindest ohne Festplatte werden Xbox-360-Nutzer dann während des Spielens zum DVD-Wechseln gezwungen sein. Damit zählt Rage dann zu den ersten Spielen, bei denen eine DVD nicht mehr ausreicht. Auch Epic Games' Unreal Tournament 3 und vor allem Rockstar Games' Grand Theft Auto 4 - beide noch nicht erschienen - sprengen die DVD-Kapazität.

id-Tech-5-Logo
id-Tech-5-Logo
Etwas Probleme macht auch noch die Mac-Version von id Tech 5: Hollenshead merkte an, dass sie leicht ruckelt und wegen eines Treiberfehlers die noch langsamste sei. Im Mac Pro steckte dabei eine GeForce-7900-Grafikkarte, nicht die von Apple verkaufte ATI Radeon X1900. Für einen Moment musste Hollenshead überlegen, ob er damit Informationen preisgab, die noch nicht von Apple freigegeben sind - eine 7900er gehört allerdings schon fast zum alten Eisen. Die neue GeForce-8- oder Radeon-X2000er-Generation fehlt beim Mac Pro bzw. lässt sich mangels EFI und Apple-Treibern nur unter Windows einsetzen. Im neuen Aluminium-iMac findet sich hingegen seit kurzem schon ATIs aktueller Mittelklasse-Grafikchip Radeon HD 2600 Pro.

Auf die Frage danach, ob denn Rage bzw. die zu Grunde liegende id-Tech-5-Engine neben Mac, Windows-PC, PlayStation 3 und Xbox 360 auch Linux-PCs unterstützen werden, antwortete Hollenshead, dass dazu noch nichts geplant oder angekündigt worden sei. Technisch möglich wäre es, zumal auch mit MacOS X ein Unix-System unterstützt würde. Hollenshead zufolge ist John Carmack mittlerweile nicht mehr so an Linux interessiert wie zuvor, auch wenn es noch einige Linux-Fans bei id Software gebe. Hier müssen Linux-Fans also noch abwarten.

Auch OpenGL hat mittlerweile nicht mehr die Top-Priorität bei id Software, Hollenshead zufolge habe Microsoft viel aus seinen Fehlern bei früheren DirectX-Versionen gelernt. Carmack sei von DirectX mittlerweile recht angetan. OpenGL werde zwar weiter unterstützt, was auch an der direkten Mac-Unterstützung zu sehen ist, da aber ein ganzes Konsortium hinter OpenGL stehe, brauche OpenGL länger bei der Entwicklung.

Wie lange Rage nebst id-Tech-5-Engine noch in Entwicklung sein werden, war - wie bei id Software üblich - noch nicht zu erfahren. "When it's done", wiederholte Hollenshead den altbekannten Spruch. Den bereits auf der QuakeCon 2007 gezeigten Trailer mit Ingame-Grafik wollte id Software noch nicht herausgeben, er sei noch nicht freigegeben - so gibt es weiterhin nur die abgefilmten Videos im Netz.

 GC: id Software zeigt Rage und id Tech 5 - Abkehr von Linux?

eye home zur Startseite
Missingno. 29. Aug 2007

Da du nur "Games auf der 360" geschrieben hast: alle(?) alten Xbox-Titel. :p

Bearman 28. Aug 2007

Wenn ich sowas lese bin ich doch relativ froh darüber das Linux nichts für den...

Forkbombe 28. Aug 2007

Ich bin wirklich sonst auch nicht jemand, der Microsoft irgendwas in die Schuhe schieben...

^Andreas... 28. Aug 2007

Alleine hat aber auch nur einer wirklich etwas auf die Reihe bekommen. Fast wie bei Take...

DerAndere 28. Aug 2007

Kannst ihnen ja eine schicken, wenn es dir so wichtig ist :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  3. Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Berlin
  4. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 10,99€
  2. 9,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    dirk_hamm | 04:37

  2. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    bernstein | 03:46

  3. Re: Das wird den privaten Medienkonzeren aber stinken

    mambokurt | 03:30

  4. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    mambokurt | 03:25

  5. Re: Edge GUI extrem Langsam seit 1709

    Baertiger1980 | 03:19


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel