Abo
  • Services:

vPro 2.0: Intels neue Plattform mit Q35-Chipsatz und TXT

Was in diesem SOS laufen kann, sind die früher auch als "Embedded IT" bezeichneten kleinen Anwendungen, beispielsweise ein Paketfilter für die Netzwerkkarte. Daher ist auch der Gigabit-Ethernet-Baustein 82566DM für vPro vorgeschrieben, dessen Zugriffe sich mit vPro virtualisieren lassen. Im Zusammenspiel mit Intels "Active Management" (AMT) kann der Administrator einen heruntergefahrenen PC starten, Änderungen an den SOS-Anwendungen oder am User-Betriebssystem vornehmen und den Rechner anschließend wieder schlafen legen. Die Authentifizierung des Administrators wie auch der einzelnen Anwendungen erfolgt dabei über ein Trusted-Platform-Modul (TMP 1.2) im vPro-Rechner. Dies bietet Intel aber nicht selbst an, sondern verweist auf Dritthersteller wie beispielsweise Infineon.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland

Northbridge Q35
Northbridge Q35
Letzte Komponente von vPro ist der Chipsatz Q35, der aus der 3er-Serie stammt und sämtliche Funktionen wie die Virtualisierung, AMT und den schnelleren FSB unterstützt. Er arbeitet mit einer "ICH9-DO" genannten Southbridge zusammen, das "DO" steht dabei für "Digital Office". Funktional unterscheidet sich der Baustein aber außer der vPro-Zertifizierung nicht vom bisherigen ICH9.

TXT als sicherer Passwort-Wächter
TXT als sicherer Passwort-Wächter
Was das Zusammenspiel aus der Erkennungsbedrohung und der Fernwartung im IT-Alltag bringen kann, hat Intel auf Basis der letzten vPro-Plattform unter anderem beim IT-Outsourcer GiJima AST in Südafrika untersuchen lassen. Das Unternehmen betreut rund eine halbe Million PCs in Unternehmen und konnte durch vPro die Vor-Ort-Besuche am PC des Benutzers um 27 Prozent reduzieren. Auch Siemens freut sich laut Intels Angaben in seiner internen IT über vPro, vor allem die geplanten Updates über Nacht bei ausgeschaltetem PC sollen dem Unternehmen jährlich 264.000,- US-Dollar eingespart haben.

Nur wo das drin ist, darf vPro draufstehen
Nur wo das drin ist, darf vPro draufstehen
Wie üblich konzentriert sich Intel mit vPro ganz auf die Hardware: Weder den LWVMM noch das SOS oder die Anwendungen dafür will man selbst herstellen. Wie sich jüngst Symantec beklagte, ist die kostengünstige Entwicklung von virtualisierten Sicherheitslösungen aber auf Grund von Lizenzfragen nicht eben einfach. Intel verweist dabei auch auf die PC-Hersteller, nicht mehr unbedingt die Anbieter von Sicherheitssoftware. Welche Funktionen ein vPro-Rechner also im Einzelnen beherrscht, hängt immer vom jeweiligen Lieferanten ab. Auch auf Quad-Cores für die vPro-Plattform muss man noch etwas warten: Intel will sie erst im vierten Quartal 2007 auf Basis des 45-Nanometer-Designs Penryn vorstellen.

 vPro 2.0: Intels neue Plattform mit Q35-Chipsatz und TXT
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

EddieXP 06. Nov 2007

Die Fakten liegen doch längst auf dem Tisch/Monitor.. lies dir einfach meinen anderen...

EddieXP 27. Aug 2007

Nochmals zu erinnerung, um was es hier geht...


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /