Abo
  • IT-Karriere:

China stimmt gegen Open XML

ISO soll OOXML nicht standardisieren

China hat gegen die Standardisierung von Microsofts Office-Format Open XML gestimmt. Die Mitglieder der ISO haben noch bis Anfang September 2007 Zeit, ihre Empfehlungen über die Standardisierung des Dokumentenformates abzugeben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Entscheidung gegen eine Standardisierung von "Office Open XML" soll einstimmig ausgefallen sein, wie Andrew Updegrove im Standards Blog berichtet. Das Ergebnis ist wenig überraschend, denn erst vor kurzem gab es heftige Kritik aus China an Microsofts Format.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. TeamViewer GmbH, Göppingen, Stuttgart, Karlsruhe, Berlin

Noch bis zum 2. September 2007 können die Mitglieder der International Organization for Standardization (ISO) über Open XML abstimmen und ihre Empfehlung an die ISO weiterreichen. Microsoft hatte dort ein Schnellverfahren beantragt, nachdem das konkurrierende Format OpenDocument schon zum ISO-Standard wurde.

Kritiker werfen Microsoft vor allem vor, das Open-XML-Format sei nicht offen und würde vollständig der Kontrolle der Redmonder unterliegen. Die 6.000 Seiten umfassende Spezifikation sei zudem zu umfangreich, um von irgendeinem Mitbewerber für die eigenen Produkte umgesetzt werden zu können.

Deutschland sprach sich positiv für die Normung von Open XML aus, in Polen zeichnet sich ein Trend gegen Open XML ab, die endgültige Abstimmung steht hier aber noch aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 149,90€ + Versand

Tritop 27. Aug 2007

Das ist einigermaßen fürchterlich, wenn auch nicht unerwartet. Dass allerdings das DIN...

BSDDaemon 27. Aug 2007

Wenn Microsoft mit OOXML das alte eigene Format ersetzen möchte ist dies sicher ein...

Matthias__ 27. Aug 2007

Die Stimmgewichtung wird am Verbrauch von Megatonnen Reis pro Jahr für die gesamte...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    •  /