Handys bald auch bei Sparkassen zu haben

Geldinstitute wollen Handy-Banking vorantreiben

Die deutschen Sparkassen planen den Einstieg in den Mobiltelefonmarkt mit eigenen Tarifen. Dazu wollen die Geldinstitute mit Vodafone zusammenarbeiten und im Zuge den Kunden schmackhaft machen, Bankgeschäfte über das Handy abzuwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis Ende 2008 wollen die deutschen Sparkassen in ihren mehr als 16.000 Filialen im Bundesgebiet Verkaufsecken für Mobiltelefone einrichten, berichtet die WirtschaftsWoche. Die Handys werden dann mit speziellen Sparkassentarifen angeboten. Dazu hat Heinrich Haasis, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, mit Vodafone und dem Diensteanbieter Ensercom eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.

Stellenmarkt
  1. Software Tester (w/m/d) in der iGaming Branche
    Gamomat Development GmbH, Berlin
  2. IT Consultant (m/w/d)
    JACOBS UNIVERSITY BREMEN, Bremen
Detailsuche

Eine Werbeoffensive soll Sparkassenkunden für das Banking per Mobiltelefon begeistern. Noch scheuen viele Handy-Besitzer solche Dienste, und diese Hürden sollen so abgebaut werden. Die Sparkassen wollen besonders günstige Datentarife anbieten und das mobile Online-Banking in der Bedienung vereinfachen. Mit einem Knopfdruck sollen Sparkassen-Kunden Zugriff auf ihr Konto erhalten, um etwa den Kontostand abzufragen oder Überweisungen vom Mobiltelefon aus zu tätigen.

Die Freischaltung und Abrechnung der Handyverträge übernimmt der Singener Mobilfunkanbieter Ensercom, der sich darauf spezialisiert hat, Mobilfunkangebote für branchenfremde Unternehmen zu entwickeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


NeverEnds 04. Sep 2007

Also ich muss sagen Thor du hast keine Ahnung von Sparkassen.... Sorry ist aber wahr...

Hurz 28. Aug 2007

da hört einer das Gras wachsen und hat keine Ahnung. Das fällt wohl eher in die Rubrik...

Banker0815 27. Aug 2007

... der DSGV hat bereits die WirtschaftsWoche in einigen wesentlichen Punkten korrigiert...

händienutzer 27. Aug 2007

Wenn die Handys dann auch solche totgerbandeten sind wie sie bei vodafone üblich sind...

sirialzz 27. Aug 2007

http://uk.theinquirer.net/?article=41932 Not just Windows By Nick Farrell: Montag 27...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kickstarter
Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi

Auf Basis des Raspberry Pi CM 4 entsteht die Pibox. Mittels Carrier-Platinen können daran zwei 2,5-Zoll-Laufwerke angeschlossen werden.

Kickstarter: Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi
Artikel
  1. Exascale: Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern
    Exascale
    Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern

    Der erste europäische Supercomputer der Exascale-Klasse kombiniert eigene ARM-Prozessoren, die Sipearl Rhea, mit Intels Ponte Vecchio.

  2. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9U ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  3. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt stammt aus Japan.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate-Deals (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /