Abo
  • Services:
Anzeige

Chinesisches Unternehmen will Seagate kaufen

US-Regierung gibt sich nicht begeistert

Einem Bericht der New York Times (NYT) zufolge will ein chinesisches Unternehmen den US-Hersteller Seagate übernehmen. Die Pläne des namentlich nicht genannten Unternehmens hat die US-Regierung in helle Aufregung versetzt - nicht so sehr, weil es um einen der beiden großen US-Hersteller von Festplatten geht, sondern wegen der Verschlüsselungstechnik, die Seagate einsetzt.

Seagates Chef, William D. Watkins, machte die Übernahmepläne gegenüber der New York Times öffentlich, ohne jedoch den Namen des chinesischen Unternehmens preiszugeben. Sorgen um die nationale Sicherheit entstanden auch bei der Übernahme der Notebook- und PC-Sparte von IBM durch das chinesische Unternehmen Lenovo.

Anzeige

Offiziell steht Seagate nicht zum Verkauf, teilte Watkins mit. Das Unternehmen ist allerdings börsennotiert und bei einem hohen Angebot dürfte es den Aktionären schwer fallen, nicht zuzustimmen. Allerdings ist dies nicht die einzige Hürde, die ein Käufer vor einer potenziellen Übernahme nehmen muss.

Derartige Geschäfte müssen auch von staatlichen Stellen abgesegnet werden, darunter auch den Sicherheitsbehörden. Dies war auch bei IBM/Lenovo der Fall, wobei das "Committee on Foreign Investment in the United States" den Deal im März 2005 absegnete. Das Komitee prüft bei entsprechenden Übernahmen, ob dadurch eine Gefahr für die nationale Sicherheit entsteht. Es ist mit Vertreten des US-Verteidigungs-, Heimatschutz-, Finanz- und Justizministeriums besetzt.

Seagate hatte damit begonnen, Festplatten mit eingebauter Verschlüsselung zu verkaufen. Die Laufwerke geben auch dann ihre Daten nicht preis, wenn sie nach einem Diebstahl in ein anderes System eingebaut werden. Seagate verschlüsselt den Inhalt der Platten völlig transparent für die restliche PC-Hardware und das Betriebssystem, wobei stets der gesamte Inhalt des Laufwerks kodiert wird, unabhängig von Partitionen oder Dateisystemen. Die Verschlüsselung soll laut Seagate die Leistung nicht beeinträchtigen.


eye home zur Startseite
B.D. 27. Aug 2007

Krieg ich dann einen "Bonus" bei Schäuble? LOL

qwerty 27. Aug 2007

klar, erst trojaner schauen lassen was für platte unser staat nutzt und dann diejenige...

r3verend 27. Aug 2007

hm.. na ja zumindest nicht für MAC Nutzer..

r3verend 27. Aug 2007

Aber den meisten wird es egal sein.. BenQ Monitore gehen auch in Deutschland immer noch...

ich und du m.. 27. Aug 2007

dann solltest du besser einen baggerkurs besuchen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart, Vaihingen
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 48,00€
  2. 29,00€
  3. 239,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 273,59€)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität abgeschafft

    Die doppelte Selbstentmachtung der US-Internetaufsicht

  2. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  3. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  4. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  5. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  6. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  7. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  8. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  9. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  10. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  2. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland
  3. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Re: Wo kommt die Energie dafür her?

    Sarkastius | 07:21

  2. Re: Das ist das ENDE von Star Citizen

    Ipa | 07:20

  3. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    Spike79 | 07:16

  4. Re: An alle Experten: Ihr lagt wieder mal falsch!

    Seradest | 07:14

  5. Hinzu kommt...

    zeldafan | 07:10


  1. 07:17

  2. 16:10

  3. 15:30

  4. 15:19

  5. 14:50

  6. 14:44

  7. 14:43

  8. 14:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel