Abo
  • Services:
Anzeige

Bioshock-Kopierschutz - 2K Games reagiert auf Kritik

Publisher erlaubt mehr Installationen auf mehr Systemen

Neben viel Lob für das Spiel "Bioshock" gab es auch massive Kritik, gerichtet gegen den von 2K Games (Take 2) eingesetzten Kopierschutz. Darauf hat der Publisher nun reagiert und lockert die Bedingungen.

Bei Bioshock kommt eine neue Version des Kopierschutzsystems SecuROM zum Einsatz, bei dem die jeweilige Kopie des Spieles registriert werden muss, entweder automatisch per Internet oder manuell über einen Telefonanruf. Geschieht dies nicht, kann die Installation nicht vollendet werden. Die Installation war dabei nur auf zwei Systemen erlaubt, wobei das Spiel auf einem Rechner maximal dreimal installiert werden konnte.

Anzeige

Bioshock
Bioshock
Wer Probleme mit der Installation hatte, sein System neu installiert, aufrüstet oder umsteigt, kommt schnell an diese engen Grenzen heran. Abgesehen davon mussten sich die Spieler mit weiteren Problemen herumschlagen. So war der Registrierungsserver vorübergehend nicht erreichbar und wer sich per Telefon an 2K Game wandte, musste lange warten und wurden von einem Kundenbetreuer zum nächsten verwiesen.

Auf diese Probleme hat der Publisher nun reagiert: Der Registrierungsserver ist wieder erreichbar und auch die Erreichbarkeit des telefonischen Supports will man verbessert haben. Vor allem soll Kunden nun direkt geholfen werden.
Den eigentlichen Kopierschutz ändere 2K Games nicht, lockert aber die Grenzen, hieß es seitens des Publishers. So soll es künftig möglich sein, das Spiel fünfmal auf je fünf Systemen installieren zu können. Zudem soll es demnächst ein Werkzeug geben, mit dem sich die für das Spiel generierten Schlüssel wieder entfernen und so auf ein anderes System übertragen lassen, ähnlich wie bei Steam oder iTunes.

2K Games hat darüber hinaus eine FAQ zusammengestellt, die einige Fragen beantworten soll.


eye home zur Startseite
Ekelpack 17. Sep 2007

In dubio pro reo.

MaJin 16. Sep 2007

Lern erstmal schreib0rn bevor du hier Amok schreibst. Lass den beiden doch ihre...

md 10. Sep 2007

nö, ich bleibe bei w2k zum zocken, solange es noch geht. zum arbeiten eh nur Linux...

Fachmann 09. Sep 2007

...ist, dass es weder 2k Games noch Sony darum geht, ein Spiel für die Ewigkeit vor...

Black_Sheep- 06. Sep 2007

Habe bei einem arbeitskolegen das game mit crack mal angespielt und es funzt ohne key...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Packaging Technology GmbH, Crailsheim
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Augsburg
  3. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg
  4. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Der "Fortschritt" ist inzwischen nur noch...

    demokrit | 07:31

  2. Re: Kleinreden ist Verteidigung der Hersteller

    chefin | 07:26

  3. Re: Nur die Telefónica bietet in der U-Bahn LTE

    Plasma | 07:25

  4. Re: Drahtloses laden und wasserdicht sind...

    elknipso | 07:21

  5. Re: Halten wir fest

    chefin | 07:17


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel