• IT-Karriere:
  • Services:

Canonical veröffentlicht neue Launchpad-Version

Entwicklungsplattform unterstützt Build-Service

Das für die Linux-Distribution Ubuntu geschaffene verteilte Entwicklungssystem Launchpad wird nun in der Version 1.1.8 verwendet. Damit unterstützt der Webdienst Ubuntus Build-Service und E-Mails vom Bug Tracker geben nun an, auf welchen Meilenstein sich ein Fehler bezieht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der angekündigte Build-Service "Personal Package Archive" (PPA) soll es zum einen ermöglichen, Ubuntu-Pakete bauen zu lassen und zum anderen, diese zum Installieren anzubieten. Der Dienst soll in den nächsten Tagen in Launchpad integriert werden und steht Beta-Testern, die dem "Ubuntu Code of Conduct" zugestimmt haben, dann zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  2. Modis GmbH, München

Ferner können Branch-Besitzer nun angeben, in welchen Branch sie ihren Code überführen wollen und es gibt neue Übersichtsseiten über die Import-Warteschlangen für Übersetzungen. Der Bug Tracker verschickt E-Mails nun mit der Angabe des betroffenen Meilensteins im Header und auch Schlagworte für Fehler lassen sich nun per E-Mail vergeben. Alle Änderungen listet Canonical in der Ankündigung auf.

Launchpad wurde von der Firma Canonical für die Arbeit an ihrer Linux-Distribution Ubuntu geschaffen, wird jedoch nicht nur von den Ubuntu-Programmierern eingesetzt. So nutzen beispielsweise auch die Projekte Zope und Jokosher den Launchpad-Dienst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 60,99€ (Vergleichspreis 77,81€)
  2. (u. a. MX500 1 TB für 93,10€ mit Gutschein: NBBCRUCIALDAYS)
  3. (u. a. ASUS TUF Gaming VG32VQ1B WQHD/165 Hz für 330,45€ statt 389€ im Vergleich und Tastaturen...
  4. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...

foo 25. Aug 2007

Zumindest ZODB scheinen sie ja nicht zu verwenden...


Folgen Sie uns
       


24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test

LGs 21:9-Monitor 38GL950G überzeugt durch gute Farben und sehr gute Leistung in Spielen und beim Filmeschauen. Allerdings gibt es einige Probleme beim Übertakten des Panels.

24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test Video aufrufen
    •  /