Abo
  • Services:

Olympus: 28 Millimeter Weitwinkel und Vierfach-Zoom

Olympus FE-280
Olympus FE-280
Die FE-280 mit 8 Megapixeln und Gesichtserkennung hat einen 1/2,3-Zoll-CCD-Sensor verbaut. Ihre Brennweite beläuft sich auf 36 bis 108 mm Kleinbildäquivalent - Olympus hat hier ein Dreifachzoom spendiert. Als Sucher dient ein 2,5 Zoll großes LCD mit 230.000 Pixeln. 20 Motivprogramme geben Hilfestellung bei verschiedenen Aufnahmesituationen wie Sonnenuntergang, Landschaft, Nachtaufnahme mit Porträt, Sport, Innenaufnahmen, Kerzenlicht usw.

Stellenmarkt
  1. eSpring GmbH, Heilbronn
  2. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Zwickau/Vogtland

Olympus FE-280
Olympus FE-280
Die ISO-Werte lassen sich manuell auf bis zu 800 ISO hochschrauben, die Belichtungszeit rangiert zwischen einer halben bis zu 1/2000 Sekunde. Langzeitbelichtungen über 4 Sekunden sind wie auch bei den anderen FE-Modellen ebenfalls möglich. Videos lassen sich wie mit den FE-300 erstellen: Maximal 10 Sekunden werden mit VGA-Auflösung und 30 Bildern pro Sekunde festgehalten.

Der interne Speicher der 91,8 x 55,7 x 19,1 mm großen und ohne Akku und Speicherkarte 108 Gramm schweren FE-280 beläuft sich auf geräumige 48 MByte, die entsprechend Olympus-Standard mit einer xD-Picture-Karte erweiterbar sind. Auch die FE-280 soll ab September 2007 im Handel zu finden sein.

Olympus FE-270
Olympus FE-270
Der bescheidenste Neuling, die FE-270, kommt mit einer Brennweite von 38 bis 114 mm entsprechend Kleinbild und 3fach optischem Zoom. Die Bilder liefern eine Auflösung von 7,1 Megapixeln. Wie schon bei der FE-290 ist auch hier der Sensor ein 1/2,5-Zoll-CCD-Sensor. Das LCD-Display misst 2,5 Zoll, die Auflösung ist mit 154.00 Pixeln allerdings recht grob.

Es sind 15 Motivprogramme vorinstalliert, die Verschlusszeiten rangieren zwischen einer halben und 1/2000 Sekunde bzw. bei über 4 Sekunden im Nachtmodus. Die ISO-Werte lassen sich zwischen 64 ISO und 640 ISO festlegen, beim Weißabgleich muss der Nutzer der Kamera vertrauen, manuelle Einstellmöglichkeiten gibt es nicht. Videos nimmt die am einfachsten ausgestattete der FE-Kameras mit 15 Bildern pro Sekunde und ebenfalls VGA-Auflösung auf. Gespeichert wird auf xD-Picture-Cards.

Die FE-270 mit ihren 90,2 x 63,5 x 30,7 mm und 122 Gramm Leergewicht soll ebenfalls ab September 2007 erhältlich sein. Preise nannte der Hersteller zu keiner der Neulinge.

Alle FE-Modelle verfügen über einen "Guide": Die wichtigsten Kamerafunktionen sowie die Menü-Optionen werden dabei übersichtlich auf dem LCD erklärt. Außerdem helfen sich alle vier Newcomer bei schlechten Lichtverhältnissen mit einer Verwacklungsreduktion durch hohe ISO-Einstellung. Olympus hat hierfür sogar einen speziellen Aufnahmemodus kreiert, in dem die Kamera automatisch die ISO-Empfindlichkeit erhöht. So sind kürzere Verschlusszeiten möglich und das Risiko unscharfer Aufnahmen, wie sie durch Kamerabewegungen oder sich schnell bewegende Motive verursacht werden können, wird reduziert.

Nur die FE-300 und die FE-280 verfügen über Gesichtserkennung und das Sonderprogramm "Smile Shot". Bei Ersterem registriert die Kamera Gesichter im ausgewählten Bildausschnitt und erkennt sie als zentrales Motiv. Das Gesicht wird fokussiert und bestmöglich belichtet. Auch für den "Smile Shot" ist die Gesichtserkennung die Grundlage. Ist sie aktiviert, erkennt die Kamera, wann die anvisierte Person lächelt, die Kamera soll erst dann automatisch auslösen.

 Olympus: 28 Millimeter Weitwinkel und Vierfach-Zoom
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /