Abo
  • Services:
Anzeige

GC: dtp kündigt Black Mirror 2 und Rollenspiele an

Adventures So Blonde, Mata Hari und Gray Matter wurden in Aktion gezeigt

Auf der GC zeigte dtp erstmals die Anaconda-Adventures Gray Matter, Mata Hari und So Blonde in Aktion - dahinter stehen jeweils Adventure-Größen wie Jane Jensen (ehemals Sierra) sowie Hal Barwood und Noah Falstein (beide ehemals LucasArts). Außerdem kündigte dtp den Nachfolger von Black Mirror und seine ersten beiden Rollenspiel-Projekte an, hinter einem davon steht Deck 13 (Ankh, Jack Keane).

Adventure Entwickler
Adventure Entwickler
Da Jane Jensen aus gesundheitlichen Gründen nicht wie angekündigt erscheinen konnte, gab es nur einen Videokommentar von ihr. Ihr Mystery-Abenteuer Gray Matter war dennoch schon in Aktion zu sehen. Einige Animationen fehlten dem Spiel zwar noch, doch die vom Spieler gesteuerte Hauptdarstellerin Sam blickte schon auf die angeklickten Gegenstände, warf Schatten auf ihre vorgerenderte, aber recht plastisch und detailliert wirkende Umgebung.

Anzeige

Im Rahmen der Geschichte wird Sam zur Assistentin eines um seine Gattin trauernden Neurobiologen, der mit Studenten eigentlich harmlose Experimente macht, so lange, bis die Dinge aus dem Ruder laufen. Neben den üblichen Rätseln wird es auch Minispiele geben. Bis jetzt soll das seit 2006 in Entwicklung befindliche Gray Matter zu 40 Prozent fertig sein, ausgeliefert wird es voraussichtlich im Laufe des Jahres 2008.

Gray Matter
Gray Matter
Wie geplant anwesend waren Barwood und Falstein, die ihr Adventure Mata Hari zeigten. Beide Designer und Autoren arbeiteten früher bei LucasArts und waren dort u.a. an der Entwicklung von Indiana Jones beteiligt. Falstein hat sich zudem bei Lernspielen (engl. "Serious Games") einen Namen gemacht und ist oft an Podiumsdiskussionen zum Thema beteiligt. Ihr von 4Head in Hannover entwickeltes Adventure dreht sich um die bekannte Tänzerin und Spionin Mata Hari, deren Geschichte allerdings etwas verändert wurde - im Spiel ist sie deutlich erfolgreicher als in der geschichtlich überlieferten Realität.

Anders als bei Gray Matter wird bei Mata Hari nicht auf ein klassisches Point-&-Click-Interface gesetzt - zwar gibt es weiterhin Personen und Gegenstände anzuklicken, doch erfolgt die Interaktion mit ihnen dadurch, dass Icons auf die Charaktere gezogen werden. Diese Icons können Aktionen, Gegenstände, Orte, Gesprächsthemen und Konzepte darstellen, von denen je nach Szene, vorheriger Konversation und Aktion unterschiedliche zur Verfügung stehen. Das Adventure-typische Kombinieren von Gegenständen gibt es auch hier.

GC: dtp kündigt Black Mirror 2 und Rollenspiele an 

eye home zur Startseite
greenli 27. Aug 2007

Runaway 1 und 2. Sehr nette Adventure mit einer nicht allzu originellen Story, aber mit...

the_spacewürm 24. Aug 2007

Eben, git ja schon ne Menge gute dabei (KOTOR z.B. oder auch die Lego Titel). Was Indy...

Bing 24. Aug 2007

Endlich mal wieder ein "normales" Adventure! *freu* :o)

grashalm 24. Aug 2007

Ist nicht vor einiger Zeit ein weiterer Teil aus der GK-Reihe angekündigt worden...

feierabend 24. Aug 2007

So eine Grafik, wie sie So blond zu haben scheint hab ich mir schon lange für Adventure...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Mercedes-Benz Consulting GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Schlafhorst Zweigniederlassung der Saurer GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg
  3. Medion AG, Essen
  4. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.039,00€ + 3,99€ Versand
  2. täglich neue Deals
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  2. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  3. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  4. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  5. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor

  6. Spielemesse

    Entwickler von Playerunknown's Battlegrounds hält Keynote

  7. Matias Ergo Pro Keyboard im Test

    Die Exzentrische unter den Tastaturen

  8. Deeplearn.js

    Google bringt Deep Learning in den Browser

  9. Satellitennavigation

    Sapcorda will auf Zentimeter genau orten

  10. Nach Beschwerden

    Google löscht Links zu Insolvenzdatenbanken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 3 1300X und 1200 im Test: Harte Gegner für Intels Core i3
Ryzen 3 1300X und 1200 im Test
Harte Gegner für Intels Core i3
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Fälschungen bei Amazon Billigen Celeron als Ryzen 7 verkauft

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. USB Typ C Alternate Mode Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

Computermuseum Stuttgart: Als Computer noch ganze Räume füllten
Computermuseum Stuttgart
Als Computer noch ganze Räume füllten
  1. Microsoft Neues Windows unterstützt vier CPUs und 6 TByte RAM
  2. 8x M.2 Seagates 64-Terabyte-SSD nutzt 16 PCIe-Gen3-Lanes
  3. Deep Learning IBM stellt Rekord für Bilderkennung auf

  1. Bei 2 Minuten, und dem Standort

    Sharra | 15:10

  2. Re: Wäre mal an der Zeit...

    theonlyone | 15:09

  3. Moment was macht Pietsmiet jetzt?

    Frankenwein | 15:08

  4. Re: 13 Monate zahlen, 12 nutzen und offline wenn...

    My1 | 15:08

  5. Re: Keine menschliche Interaktion gewünscht

    AllDayPiano | 15:07


  1. 15:02

  2. 14:49

  3. 13:50

  4. 13:27

  5. 13:11

  6. 12:20

  7. 12:01

  8. 11:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel