Abo
  • Services:

Olympus: 18fach-Zoomkamera mit Lächel-Automatik

Olympus SP-560 UZ mit echtem Weitwinkel und Supertele

Digitalkameras mit einem extremen Zoom-Umfang haben Konjunktur. Nun hat Olympus mit der SP-560 UZ den Nachfolger der SP-550 UZ angekündigt. Die neue Kamera verfügt über ein 18fach-Zoomobjektiv, das einen Brennweitenbereich von 27 bis 486 mm (umgerechnet auf 35-mm-Kamera) bei Anfangsblendenöffnungen von F2,8 bzw. 4,5 abdeckt. Wem das noch nicht reicht, kann zudem noch auf ein 5,6faches digitales Zoom zurückgreifen.

Artikel veröffentlicht am ,

Olympus SP-560 UZ
Olympus SP-560 UZ
Die 8-Megapixel-Kamera ist mit einem 1/2,3-Zoll-CCD ausgerüstet und wurde mit einem mechanischen Bildstabilisator versehen, um die Gefahr von Verwacklern zu reduzieren. Dazu kommen noch recht hohe ISO-Werte von bis zu 3200 bei voller Auflösung. Mit ISO 6400 fotografiert die Kamera nur noch in niedrigerer Auflösung.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg
  2. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen

Die Olympus SP-560 UZ ist mit einer Gesichtserkennung ausgestattet, die den Focus und die Belichtungssteuerung beeinflusst. Die Funktion "Schattenaufhellung" der SP-560 UZ sorgt für eine Optimierung dunkler Bildbereiche im Foto.

Olympus SP-560 UZ
Olympus SP-560 UZ
Die Serienbildfunktion wird mit bis zu 15 Bildern pro Sekunde angegeben, wenngleich es dann nur noch 1,2 Megapixel große Fotos sind. Normale Serienaufnahmen in voller Auflösung werden mit 1,2 Bildern pro Sekunde und für 7 Bilder hintereinander möglich sein, gab Olympus an. Der Pre-Capture-Modus macht schon vor dem Auslösen 5 Bilder mit 1,2 Megapixeln. Wie er aktiviert wird, verriet Olympus nicht. Makros können ab einem Zentimeter Motivabstand gemacht werden. Ein Miniblitz wurde ebenfalls verbaut.

Olympus SP-560 UZ
Olympus SP-560 UZ
Das rückwärtige LCD mit einer Bildschirmdiagonale von 2,5 Zoll erreicht eine Auflösung von 230.000 Pixeln. Neben der Programmautomatik wurden der SP-560 UZ verschiedene Aufnahmeprogramme spendiert. Etwas Neues zusätzlich zur Gesichtserkennung hat sich Olympus mit dem "Smile-Shot"-Modus ausgedacht. Erst wenn die aufzunehmende Person lächelt, wird das Foto gemacht. Diese Funktion ist natürlich abschaltbar.

Videos werden in VGA-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde samt Ton aufgezeichnet. Die Olympus-Kamera nutzt xD-Picture-Cards als Datenspeicher und kann neben JPEGs auch im Rohdatenformat speichern. Der Apparat misst 116 x 78,5 x 78 mm bei einem Leergewicht von 365 Gramm. Die Stromversorgung erfolgt über vier AA-Zellen.

Für die Kamera gibt es nicht nur ein Unterwassergehäuse, das für Tauchtiefen von bis zu 40 Metern gut ist, sondern zudem noch einen Telekonverter, der den Brennweitenbereich auf 826 mm erweitert. Die Olympus SP-560 UZ soll ab Oktober 2007 erhältlich sein.

Einen Preis für die SP-560 UZ nannte Olympus noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

pitniel 25. Aug 2007

Wie wäre es damit? Wenn ich meine Kamera einschalte, dann habe ich meist auch schon...

witz 2.0 25. Aug 2007

gähn

zooooomera 25. Aug 2007

Da denkt keiner daran, aber es gibt ja bestimmt die Frickel-Hardware a la Pearl :( Immer...

............. 24. Aug 2007

Was soll denn diese Funktion mit der Lächelautomatik? Wenn jemand es nicht einmal schaft...

EgoTroubler 24. Aug 2007

Wird verdammt schwierig sein damit einige unserer führenden Politiker zu fotografieren...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /