Abo
  • Services:

220 Megapixel: Größtes vernetztes Display der Welt

Visualisierungssystem für US-Universitäten

An der kalifornischen Universität von San Diego (UCSD) haben Wissenschaftler aus 55 Displays den größten Monitor der Welt zusammengebaut. Das Gerät für die Visualisierung von Daten ist zudem per Glasfaser mit einem anderen Institut vernetzt, das rund 130 Kilometer Luftlinie entfernt ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Gebaut wurde die "Highly Interactive Parallelized Display Space" (HiPerSpace) genannte Anlage an der UCSD vom Institut für Telekommunikation und Informatik, auch genannt Calit2. Da dieses Institut sowohl in San Diego als auch im 130 Kilometer weiter nördlich gelegenen Irvine angesiedelt ist, bot sich eine Vernetzung der Standorte an. Über zwei dedizierte Glasfaser-Verbindungen mit einer Geschwindigkeit von je 2 Gigabit pro Sekunde lassen sich die Displays an beiden Standorten mit denselben Bildinhalten füllen.

Stellenmarkt
  1. KOSTAL Automobil Elektrik, Dortmund
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

HiPerSpace in Irvine
HiPerSpace in Irvine
In San Diego stehen dafür 55 30-Zoll-Displays von Dell, die von 18 XPS-Workstations desselben Herstellers angetrieben werden. In Irvine leuchten 50 Cinema-Displays von Apple mit je 30 Zoll, die von 25 Power-Mac G5 gesteuert werden. Die Rechner sind jedoch nur für die Ausgabe zuständig. Die Bildinhalte werden von einem Grafik-Cluster geliefert, der aus 80 Grafikprozessoren vom Typ Quadro FX 5600 von Nvidia besteht. Dieser Cluster wiederum wird vom Supercomputer der UCSD mit Daten gefüttert. Arbeiten beide Display synchron, so kommen sie auf eine Auflösung von 420 Megapixeln, schon die Anzeige in San Diego bringt es mit 220 Megapixeln zum Titel des größten Computer-Monitors der Welt.

Wissenschaftler vor 50 Apple-Displays
Wissenschaftler vor 50 Apple-Displays
Genutzt wird das System sowohl für biologische Forschungen als auch für die Darstellung von Gehirnstrukturen wie auch Geologie und Klimaforschung. Ein weiteres Einsatzgebiet ist die Erdbebenforschung. Die Informatiker sind damit nur für die Erforschung der Machbarkeit solcher Systeme und die Instandhaltung der Anlage zuständig, während andere Fakultäten der UCSD den HiPerSpace effektiv nutzen.

Vor allem die Erdbebenforscher des "Network for Earthquake Engineering Simulation" (NEES), deren Büros sich in San Diego gegenüber des HiPerSpace befinden, zeigen an der Anlage reges Interesse. So sollen mit dem System unter anderem seismische Messungen der gesamten Erde aus den letzten 30 Jahren dargestellt werden.

Da die Anlage bereits gut funktioniert, soll die Installation in San Diego in den nächsten Jahren zunächst auf 500 Megapixel erweitert werden, danach steht 1 Gigapixel auf dem Programm. Über einen Zeitrahmen dafür und die bisherigen Kosten der Anlage halten sich die Forscher bedeckt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

:-) 24. Aug 2007

...könnte mir auch eine elektronische Kinoleinwand vorstellen. Zusammengestzt aus 1 Bit...

///////////////... 24. Aug 2007

Jedes Display hat etwas mehr als 4 Megapixel (2560x1600). D.h. auf dem Bild sieht man...

meta 24. Aug 2007

Doch, das Design spricht für die Cinema Displays und gegen Dell. Wem das wichtig ist...

Lirumlarum 24. Aug 2007

Aber nicht vernetzt :-P

Jau 24. Aug 2007

Tastatur kaputt?


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /