Vollformat-Kamera Nikon D3 mit 12 Megapixeln und 9 Bildern/s

3 Zoll großes Display mit VGA-Auflösung und Live-View samt Autofokus-Funktion

Seine Profikameras hat Nikon nun um die D3 ergänzt. Die digitale Spiegelreflexkamera ist mit einem Bildsensor im FX-Format (36,0 x 23,9 mm) ausgerüstet und bringt es auf eine Auflösung von 12,1 Megapixeln. Die Kamera kann Serienaufnahmen mit 9 Bildern/s aufnehmen und bietet einen Empfindlichkeitsbereich von ISO 200 bis 6.400. Dazu kommt ein Autofokussystem mit 51 Messfeldern sowie ein 3-Zoll-LCD mit Live View.

Artikel veröffentlicht am ,

Nikon D3
Nikon D3
Schaltet man auf das kleinere DX-Bildformat um, kann man mit 11 Bildern/s fotografieren. In der D3 hat zudem ein weiteres Bildformat mit einem Seitenverhältnis von 5:4 (30 mm x 24 mm) Premiere. Der CMOS-Sensor unterstützt einen Empfindlichkeitsbereich von ISO 200 bis 6.400, der bis auf Werte entsprechend ISO 25.600 erhöht oder bis auf ISO 100 verringert werden kann, wenn es um spezielle Anwendungen geht.

Inhalt:
  1. Vollformat-Kamera Nikon D3 mit 12 Megapixeln und 9 Bildern/s
  2. Vollformat-Kamera Nikon D3 mit 12 Megapixeln und 9 Bildern/s

Für die Schärfenachführung kann die D3 nun auch wie die D300 auf die Farben der Objekte zurückgreifen. Außerdem wird so auch Belichtung und Weißabgleich vorgenommen. Das neue Autofokusmodul Multi-CAM3500 kann über den in acht Richtungen beweglichen Multifunktionswähler von Nikon gesteuert und einzelne AF-Messfelder ausgewählt werden. Die Auslöseverzögerung gibt Nikon mit 41 Millisekunden an, während sich die Einschaltzeit auf 0,12 Sekunden belaufen soll. Der Verschluss ist auf 300.000 Auslösungen ausgelegt.

Nikon D3
Nikon D3
Mit dem Bildprogramm "Picture Control", das in die Kamera eingebaut wurde, lassen sich zahlreiche Optimierungsfunktionen direkt in der Kamera vornehmen und verwalten. Sie lösen die Farbmoduseinstellungen ab, die Nikon vorher in den DSLRs verbaute. Durch die integrierte Verarbeitung soll viel Zeit gespart werden können, die sonst für die Nachbearbeitung draufgeht. Die Konfigurationen lassen sich auch mit anderen Kameras des gleichen Typs austauschen. So könnten Fotografen ihre eigenen Bildoptimierungseinstellungen untereinander tauschen.

Mit einer individuellen Schatten- und Lichterbeinflussung bei JPGs kann aktiv in die Bilddarstellung eingegriffen werden. Die Funktion bezeichnet Nikon als "Aktives D-Lighting". Sie erlaubt, auf die Bilder eine voreingestellte Kurve anzuwenden, die die Detailzeichnung in Licht- und Schattenpartien verbessern soll.

Stellenmarkt
  1. Kaufmännische/r Mitarbeiter/in im Datenmanagement
    LED Linear GmbH, Duisburg
  2. PAS-X MBR Designer (Business Analyst) (m/w/d) im Bereich Pharma
    Rainer IT GmbH, Neu-Ulm
Detailsuche

Wie auch bei der D300 wurde der D3 ein 3-Zoll-LCD spendiert, das es auf eine Auflösung von rund 310.000 Pixeln (930.000 R-G-B-Pixel) bringt. Der Betrachtungswinkel wird mit 170 Grad angegeben. Das Display kann mit der Live-View-Funktion auch als Sucherersatz genutzt werden. Die Kamera erlaubt es allerdings, den Autofokus weiter zu benutzen, auch wenn die Live-View-Funktion eingeschaltet ist. Dies fehlt anderen Live-View-Techniken, die dazu kurzfristig abgeschaltet werden müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Vollformat-Kamera Nikon D3 mit 12 Megapixeln und 9 Bildern/s 
  1. 1
  2. 2
  3.  


künftiger d3-ler 11. Jan 2008

Das ist mal als theoretischer wert zu deuten, aber was ich an material gesehen habe...

nikon d200er... 11. Jan 2008

also dass eine 6d weniger kosten soll als eine d3 wäre ja was ganz neues! die 5d hat ja...

klausrrr 12. Sep 2007

ok, danke.

nw42 24. Aug 2007

das heist dann www.red.com ;-) viele Grüße Danko

Leser 23. Aug 2007

...damit will Nikon wohl endgültig den Nachfolger der F3 gebaut haben. Mal sehen, ob eine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Desktop-Betriebssystem
Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
Artikel
  1. Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
    Pixel 6 und 6 Pro im Test
    Google hat es endlich geschafft

    Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
    Ein Test von Tobias Költzsch

  2. Schrems-II-Urteil: Dax-Chefs in großer Sorge wegen US-Cloud-Risiken
    Schrems-II-Urteil
    Dax-Chefs in "großer Sorge" wegen US-Cloud-Risiken

    Der Chef von Telefónica, Facebooks Europachefin und der SAP-Finanzvorstand wollen wieder rechtssicher Daten mit den USA austauschen können.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /