Abo
  • Services:

Vollformat-Kamera Nikon D3 mit 12 Megapixeln und 9 Bildern/s

Nikon D3
Nikon D3
Die D3 speichert auf CompactFlash-Speicherkarten. Sie ist gleich mit zwei Steckplätzen ausgerüstet, die jeweils eine solche Karte aufnehmen. Dadurch kann entweder eine Kopie der Bilder vorgenommen, nacheinander beide Karten normal beschrieben oder eine Rohdaten-Datei auf der einen und auf der anderen Karte das entsprechende JPEG gesichert werden. Bilddateien können außerdem nach der Aufnahme ausgewählt und von einer Karte auf die andere kopiert werden. Um die Bilder der D3 direkt auf einem hochauflösenden Beamer oder TV darzustellen, wurde ein HDMI-Ausgang eingebaut.

Stellenmarkt
  1. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Nikon D3
Nikon D3
Die Kamera ist für den harten Alltag konstruiert worden. Für die äußere Abdeckung, das Gesamt- und das Spiegelgehäuse wurde dazu eine Magnesiumlegierung eingesetzt. Tasten und andere Nahtstellen bekamen staub- und wasserfeste Dichtungen.

Nikon D3
Nikon D3
Für die D3 gibt es wie auch für die D300 ein WLAN-Modul, um die Bilder auf Server zu übertragen oder die Kamera über den Rechner fernzusteuern. Auf Wunsch kann man auf die Indexbilder der Kamera zugreifen, ohne gleich alle Feindaten herunterladen zu müssen. Zudem lassen sich Netzwerke aus bis zu fünf Kameras der Modelle D3 und D300 aufbauen. So kann beispielsweise eine Agentur bei einer Sportveranstaltung die Indexbilder auf allen Kameras gleichzeitig durchsuchen und die benötigten Bilder auswählen.

Die D3 ist 157 x 159,5 x 87 mm groß. Samt Akku wiegt sie 1.390 Gramm. Die Nikon D3 soll ab November 2007 erhältlich sein. Nikon hat zudem zwei Zoomobjektive vorgestellt, zum einen den Extrem-Weitwinkel AF-S 14-24 mm 2,8 G ED für rund 1.930,- Euro und zum anderen ein Standard-Zoomobjektiv. Das AF-S 24-70 mm 2,8 G ED kostet 1.820,- Euro.

 Vollformat-Kamera Nikon D3 mit 12 Megapixeln und 9 Bildern/s
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 9,99€
  3. 12,49€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

künftiger d3-ler 11. Jan 2008

Das ist mal als theoretischer wert zu deuten, aber was ich an material gesehen habe...

nikon d200er... 11. Jan 2008

also dass eine 6d weniger kosten soll als eine d3 wäre ja was ganz neues! die 5d hat ja...

klausrrr 12. Sep 2007

ok, danke.

nw42 24. Aug 2007

das heist dann www.red.com ;-) viele Grüße Danko

Leser 23. Aug 2007

...damit will Nikon wohl endgültig den Nachfolger der F3 gebaut haben. Mal sehen, ob eine...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /