• IT-Karriere:
  • Services:

Mobiltelefone: Nokia gewinnt, Motorola verliert deutlich

Weltweiter Handy-Markt wuchs im zweiten Quartal 2007 um 17 Prozent

Rund 270,9 Millionen Mobilfunkgeräte wurden laut Gartner im zweiten Quartal 2007 weltweit an Endkunden verkauft. Dies entspricht einem Anstieg von 17,4 Prozent gegenüber demselben Zeitraum im Vorjahr. Dabei konnte Marktführer Nokia seine Position weiter ausbauen, während Motorola drastisch an Marktanteilen einbüßen musste, aber noch immer auf Platz zwei kommt.

Artikel veröffentlicht am ,

So kommt Nokia bei Endkunden mit knapp 100 Millionen verkauften Geräten auf einen Marktanteil von 36,9 Prozent, ein Jahr zuvor waren es 33,7 Prozent. Motorola behauptete mit einer weltweiten aggressiven Preisstrategie den zweiten Platz, fällt aber deutlich von 21,9 auf 14,6 Prozent zurück.

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. Hays AG, Berlin

Auf Platz drei kommt Samsung mit einem Marktanteil von 13,4 Prozent, ein Plus von 2,2 Prozentpunkten. Dahinter folgt Sony Ericsson mit 9 Prozent nach 6,6 Prozent im Vorjahr und LG mit 6,8 nach zuvor 6,3 Prozent.

In Westeuropa wurden im zweiten Quartal, trotz einer Verlangsamung bei Neukunden, insgesamt 45,4 Millionen Geräte verkauft - dies entspricht einem Anstieg von elf Prozent gegenüber derselben Periode des Vorjahres. Die Probleme von Motorola hielten auch in Westeuropa an, wovon vor allem Nokia, Sony Ericsson und Samsung profitierten.

Gartner prognostiziert einen Anstieg der weltweiten Verkäufe von Mobilfunkgeräten für das Gesamtjahr 2007 auf 1,13 Milliarden Stück. Welchen Einfluss dabei Apples iPhone hat, ist noch unklar: "Mit der Einführung des iPhone in Nordamerika an den letzten beiden Tagen des zweiten Quartals hat Apple den anderen Anbietern ein wenig die Schau gestohlen. Wir werden jedoch erst in den kommenden Quartalen besser einschätzen können, welchen Einfluss das iPhone in Nordamerika wirklich hat", erklärt Carolina Milanesi, Research Director für Mobile Devices Research bei Gartner. Für Westeuropa erwartet Gartner durch das iPhone für das zweite Halbjahr 2007 eine starke Bewegung im Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

ThomasP 24. Aug 2007

Sind in England, USA und Australien wesentlich verbreiteter als z. B. SE. Auch sind sie...

johnmcwho 23. Aug 2007

Nach dem wie die Qualität bei den Dingern nachgelassen hat. Und Innovativ waren die auch...

pool 23. Aug 2007

Oft werden Mobiltelefone nicht nach zwei Jahren weggeworfen, weil sie kaputt sind...

qp 23. Aug 2007

Außerdem sind Nokia Hdy unkaputtbar.. es sei denn man legt sie (wie ein besoffener...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /