Abo
  • Services:

2,5-Zoll-Platten von Fujitsu mit 200 GByte für 24/7-Betrieb

Fujitsu MHY2 BS für den harten Dauereinsatz

Fujitsu hat eine 2,5-Zoll-Festplattenserie angekündigt, die bis zu 200 GByte Speicherkapazität aufweist. Die MHY2BS-Festplattenserie arbeitet mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und ist für den 24-Stunden-Dauerbetrieb ausgelegt und damit vor allem für den betrieblichen Einsatz gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte arbeiten mit der PMR-Technik (Perpendicular Magnetic Recording). Die eingesetzte SATA-Schnittstelle arbeitet mit bis zu 1,5 GBit pro Sekunde. Der Strombedarf wird mit durchschnittlich 0,6 Watt im Leerlauf und 0,13 Watt im Stand-by-Modus angegeben. Die durchschnittliche Lese-/Schreib-Suchzeit der neuen Baureihe beträgt 12/14 Millisekunden.

Die Geräte der neuen Fujitsu-MHY2-BS-Serie sollen ab Ende August 2007 erhältlich sein. Preise gab der Hersteller nicht an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€

carp 24. Aug 2007

Hm... was ist das dann eigentlich, wenn in einem RAID-5 mit 3 Platten eine Platte...

omgrtfmbla 23. Aug 2007

Eine RAID 1 oder 5 erhöht verfügbarkeit und datensicherheit. fällt eine platte aus sind...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /