Abo
  • Services:
Anzeige

Canon-Scanner mit 7 Sekunden Scanzeit für DIN-A4 mit 300 dpi

Canon stellt 8800F und LiDE90 vor

Canon hat zwei neue Scanner vorgestellt, die die CanoScans 8600F und LiDE70 ablösen. Der neue 8800F ist erheblich schneller als sein Vorgänger und soll nur sieben Sekunden für eine DIN-A4-Seite mit 300 dpi benötigen. Der neue LiDE90 hingegen ist besonders kompakt aufgebaut und kann auch vertikal aufbewahrt werden.

Canon CanoScan 8800F
Canon CanoScan 8800F
Der Canon 8800F erreicht eine Auflösung von bis zu 4.800 x 9.600 dpi und eine Farbtiefe von 48 Bit. Durch den Einsatz von LEDs soll der Scanner ohne Vorwärmzeit einsetzbar sein. Er verfügt über eine eingebaute Durchlichteinheit, mit der sich zwölf 35-mm-Positive oder Negative bzw. vier gerahmte Kleinbild-Dias oder ein 120-Rollfilm einlesen lassen.

Anzeige

Damit die unvermeidlichen Kratzer und Fussel sich nicht im Scan wiederfinden, hat Canon die Qare-Level-3- bzw. Fare-Level-3-Technik eingebaut - sie erkennt die Störungen in Aufsicht- und Durchlichtvorlagen und korrigiert sie. Außerdem werden verblasste Farben aufgefrischt und ähnliche Korrekturen durchführt.

Canon CanoScan LiDE90
Canon CanoScan LiDE90
Das Scanner-Modell LiDE90 ist für Privatanwender gedacht und kommt ohne Durchlichteinheit aus. Die Kratzer- und Staubentfernungstechnik Qare Level 3 findet der Anwender auch hier vor. Für den obligatorischen DINA4-Scan mit 300 DPI soll das Gerät 12 Sekunden benötigen. Die Auflösung wird mit 2.400 x 4.800 dpi bei einer Farbtiefe von 48 Bit angegeben.

Beim LiDE90 ist die Software Canon MP Navigator EX, ArcSoft PhotoStudio, ScanSoft OmniPage SE und NewSoft Presto! PageManager enthalten, beim 8800F kommen noch SilverFast SE und Adobe Photoshop Elements 5.0 dazu. Beide Geräte sollen im Oktober 2007 erscheinen. Für den Canon 8800F werden rund 200,- Euro fällig, für den LiDE90 rund 80,- Euro.


eye home zur Startseite
Ping 24. Apr 2008

Firmen haben eine ganz einfache Möglichkeit: Wenn sie das Interface ihrer Hardware...

ganz schlauer 23. Aug 2007

Abgesehen davon, dass mein Pixma IP 4000 nur unter Windows richtig druckt, habe ich zwar...

Dopefish 23. Aug 2007

Sollte man in den Treibern (bei der Scanvorschau) alles einstellen können. War zumindest...

sssssssssssssss... 23. Aug 2007

da hat das marketing wieder ganze arbeit geleistet :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  2. andagon GmbH, Köln
  3. VSA GmbH, München
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Wie viele Akkus sitzen im Vorderwagen?

    Sergeij2000 | 22:16

  2. Re: Leistung fürs Geld oder gar dauerhaft...

    My1 | 22:15

  3. Re: Katastrophale UX

    stiGGG | 22:14

  4. Re: OT: Golem-Werbung

    blaub4r | 22:11

  5. Re: Asse 2.0

    plutoniumsulfat | 22:07


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel