Abo
  • Services:

ProSiebenSat.1 übernimmt wer-weiss-was.de

Senderkette kauft Mehrheit an der Ratgeberplattform

ProSiebenSat.1 will die Mehrheit an der Ratgeberplattform "wer-weiss-was" übernehmen und hat dazu eine entsprechende Vereinbarung abgeschlossen. Der Experten-Informationsdienst verfügt über mehr als drei Millionen Ratschläge und Kommentare und über 300.000 Nutzer.

Artikel veröffentlicht am ,

Themenschwerpunkte der Ratgeberplattform sind Computer, Technologie, Wissenschaft, Business, Kultur, Gesellschaft, Politik und Freizeit. Für Nutzer ist das Angebot kostenlos.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. Bechtle AG, Leipzig

Marcus Englert, Vorstand New Media der ProSiebenSat.1 Media AG, will mit der Übernahme das Angebot der Sendergruppe im Bereich Wissen ausbauen und Marken wie "Galileo" und "Wissen.ProSieben.de" stärken. Zudem soll die Site von Synergien mit den anderen Angeboten aus dem Hause ProSiebenSat.1 profitieren.

Bei www.wer-weiss-was.de registrieren sich Onlinenutzer, um ihr Wissen zu den verschiedensten Interessensgebieten mit anderen zu teilen. Jeder hat die Möglichkeit, gezielt Fragen an die "Experten" zu stellen, entweder per E-Mail oder in den verschiedenen Foren des Angebots. Gegründet wurde die Plattform bereits 1996.

Neben "wer-weiss-was" hält die ProSiebenSat.1 Group bereits Mehrheitsbeteiligungen an der wetter.com AG und an der solute GmbH, dem Betreiber von billiger.de. Darüber hinaus ist die Senderfamilie zu 30 Prozent an der Lokalisten Media GmbH (lokalisten.de) beteiligt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

Gerhard Schmidt 26. Apr 2008

Ich weiss nichts, aber ich bin mir dessen 100 % sicher.Gerhard

a 23. Aug 2007

*g* das ist doch schon längst passiert ;) glaub schon das zweite mal... nicht gemerkt?

Manni35 23. Aug 2007

Deshalb kann ich jedem nur raten: WEG VON DORT ! Die werden das Portal garantiert nicht...

tutuu 22. Aug 2007

War ne nette Seite :/


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /