Mehr als jeder Zweite kauft Multifunktionsdrucker

HP bleibt Marktführer, gefolgt von Canon und Epson

Glaubt man dem Marktforschungsunternehmen Gartner, so wurden in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) im ersten Halbjahr 2007 etwa 23,4 Millionen Drucker und Multifunktionsgeräte verkauft. Das sollen 5,8 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2006 gewesen sein. Insgesamt prognostiziert Gartner rund 54 Millionen verkaufte Exemplare für 2007.

Artikel veröffentlicht am , yg

Dabei sollen 53 Prozent der bislang verkauften Geräte Multifunktionsdrucker mit Kopierer und Scanner und teilweise mit Fax gewesen sein. Kodak hat erstmals Anfang 2007 zwei Multifunktionsgeräte auf den Markt gebracht, HP, Canon und Epson führen entsprechende Kombinationen schön länger im Portfolio. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch nach wie vor Tintenstrahler - ihr Anteil lag laut Gartner bei 41 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Salesforce Consultant (m/w/d)
    Sika Deutschland GmbH, Stuttgart
  2. Business Line Director (m/f/d) Industrial IoT
    via eTec Consult GmbH, Raum Malmö/Göteborg (Schweden)
Detailsuche

Am häufigsten werden laut Marktforschung HP-Drucker gekauft. Der PC- und Drucker-Hersteller hat mit 10 Millionen abgesetzten Geräten seinen Marktanteil um 15,9 Prozent auf 42,8 Prozent gesteigert. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Canon und Epson. Canons Wachstum lag bei 1,3 Prozent, Epson musste Verluste in Höhe von 6,2 Prozent schlucken.

Dank Edgeline, einer Technik, die günstiges Farbdrucken in Büros erlaubt und die HP im 2. Quartal 2007 eingeführt hat, setzen Firmen laut Gartner vermehrt auch auf HP-Drucker. Damit ist Hewlett-Packard auch in den Unternehmen in die Büros vorgedrungen, in denen bislang vor allem Xerox- und Canon-Geräte zu finden waren.

Samsung hat sich mit sehr schnellen Druckern erfolgreich im Seitendruck-Bereich positioniert. Insbesondere in Osteuropa konnten die Koreaner Marktanteile gewinnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gonzo 27. Sep 2007

Das ist mir echt neu. Wir verkaufen jede Woche welche von den Dingern und bis jetzt ist...

Gonzo 22. Aug 2007

Hab noch keinen Laserdrucker mit Tintenkartuschenhalterung gesehn.

Rumpelstilzchen 22. Aug 2007

Es handelt sich um ein Beispiel für sog. "bedingte Wahrscheinlichkeit", wobei die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wirtschaft
Warum China gegen Internetkonzerne vorgeht

Chinas KP geht seit einem Jahr massiv gegen die großen Internet-Konzerne der Volksrepublik vor. Sie will so für mehr Gleichheit sorgen, aber nicht nur.
Eine Analyse von Gerd Mischler

Wirtschaft: Warum China gegen Internetkonzerne vorgeht
Artikel
  1. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

  2. The Definitive Edition: Rockstar Games ersetzt Flagge in GTA Vice City
    The Definitive Edition
    Rockstar Games ersetzt Flagge in GTA Vice City

    Der Community ist es aufgefallen: Rockstar Games hat in der Neuauflage von GTA Vice City ein rassistisches Symbol auf einem T-Shirt ersetzt.

  3. Apple: Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro
    Apple
    Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro

    Das neue Macbook Pro 14 kann wie die Vorgänger aufgeschraubt werden. Zumindest Akku und Ports sind auswechselbar, RAM und SSD aber nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Maiboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Switch OLED 359,99€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /