• IT-Karriere:
  • Services:

Notebook-CPU: Intels extremer X7900 mit 2,8 GHz im Oktober

Termin und Preis auf der Games Convention angekündigt

Im Rahmen einer Pressekonferenz hat Intel in Leipzig zum Start der Games Convention 2007 einen Zeitrahmen für die zweite Notebook-CPU der "Extreme"-Serie genannt. Das Modell X7900 mit 2,8 GHz soll "innerhalb der nächsten 60 Tage" ausgeliefert werden. Der Preis steht auch schon fest - und entspricht dem eines kompletten Notebooks.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie schon der erst vor vier Wochen vorgestellte "Core 2 Extreme X7800" mit 2,6 GHz soll der X7900 für seine 2,8 GHz ganze 851,- US-Dollar für PC-Hersteller und Wiederverkäufer in 1.000er-Stückzahlen kosten. Hier zeichnet sich also eine Preissenkung ab.

Daten des X7900
Daten des X7900
Wie alle aktuellen Core-2-Prozessoren für Notebooks basiert der X7900 auf dem Merom-Kern, der Santa-Rosa-Plattform mit dem Chipsatz 965 entsprechend ist sein FSB effektiv 800 MHz schnell. Der L2-Cache, den sich beide Kerne teilen, ist 4 MByte groß. Laut Intel beträgt die typische Leistungsaufnahme (TDP) des X7900 44 Watt - mehr als Mittelklasse-Notebooks insgesamt benötigen. Der Multiplikator des neuen Prozessors ist zudem frei einstellbar, so dass die letztlich erzielbare Taktfrequenz ganz von der Leistungsfähigkeit des Kühlsystems eines Notebooks abhängt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 111€ statt 123,98€ im Vergleich
  2. 9,99€
  3. (aktuell u. a. Lenovo Legion Gaming-Laptop für 1.229€, Hori Split Pad Pro für 32,99€, Garmin...
  4. (BBC Player, Kixi Select, Turk On Video, HISTORY Play, ZDFtivi und RTL Living für je 0,99€ pro...

flow 22. Aug 2007

und natürlich das derbe geile design, der geräuchlose betrieb, die geniale tastatur, der...

pfennigfuchser 22. Aug 2007

das gerät wird dann insgesamt 399euro kosten quelle: www.computerbild.de


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Lkw-Steuerung Der ferngesteuerte Lastwagen
  2. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  3. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China

Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

    •  /