Abo
  • Services:

Notebook-CPU: Intels extremer X7900 mit 2,8 GHz im Oktober

Termin und Preis auf der Games Convention angekündigt

Im Rahmen einer Pressekonferenz hat Intel in Leipzig zum Start der Games Convention 2007 einen Zeitrahmen für die zweite Notebook-CPU der "Extreme"-Serie genannt. Das Modell X7900 mit 2,8 GHz soll "innerhalb der nächsten 60 Tage" ausgeliefert werden. Der Preis steht auch schon fest - und entspricht dem eines kompletten Notebooks.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie schon der erst vor vier Wochen vorgestellte "Core 2 Extreme X7800" mit 2,6 GHz soll der X7900 für seine 2,8 GHz ganze 851,- US-Dollar für PC-Hersteller und Wiederverkäufer in 1.000er-Stückzahlen kosten. Hier zeichnet sich also eine Preissenkung ab.

Daten des X7900
Daten des X7900
Wie alle aktuellen Core-2-Prozessoren für Notebooks basiert der X7900 auf dem Merom-Kern, der Santa-Rosa-Plattform mit dem Chipsatz 965 entsprechend ist sein FSB effektiv 800 MHz schnell. Der L2-Cache, den sich beide Kerne teilen, ist 4 MByte groß. Laut Intel beträgt die typische Leistungsaufnahme (TDP) des X7900 44 Watt - mehr als Mittelklasse-Notebooks insgesamt benötigen. Der Multiplikator des neuen Prozessors ist zudem frei einstellbar, so dass die letztlich erzielbare Taktfrequenz ganz von der Leistungsfähigkeit des Kühlsystems eines Notebooks abhängt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

flow 22. Aug 2007

und natürlich das derbe geile design, der geräuchlose betrieb, die geniale tastatur, der...

pfennigfuchser 22. Aug 2007

das gerät wird dann insgesamt 399euro kosten quelle: www.computerbild.de


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /