Abo
  • Services:
Anzeige

Sky - Google Earth mit Straßenkarte für den Himmel

100 Millionen einzelne Sterne und 200 Millionen Galaxien in Google Earth

Google erweitert seine Kartensoftware Google Earth um "Sky", womit Nutzer der Software den Sternenhimmel von der Erde aus betrachten können. Durch rund 100 Millionen einzelne Sterne und 200 Millionen Galaxien sollen Nutzer so schweben können.

Screenshot #8
Screenshot #8
Der Zugriff auf Sky erfolgt in Google Earth im Drop-down-Menü "Ansicht" durch einen Klick auf die Schaltfläche "Zu Sky wechseln" oder durch Klicken auf "Sky" in der Symbolleiste von Google Earth. Benutzeroberfläche und Navigation ähneln der üblichen Steuerung von Google Earth und beinhalten auch "Verschieben", "Zoomen", "Suchen", "Meine Orte" und die Ebenenauswahl.

Anzeige

Sky hat Google mit sieben Informationsebenen versehen, die verschiedene Himmelskörper und Ereignisse darstellen. Zur Verfügung stehen unter anderem Sternbilder von Kassiopeia bis Andromeda. Dabei werden die Punkte der Sternbilder im All verbunden und ihre Namen dargestellt. Die Ebene "Hobbyastronomie" enthält eine Vielzahl von Links und Informationen zu Sternen, Galaxien und Nebelflecken, die per Klick angezeigt werden können.

Zudem stehen 129 hoch aufgelöste Bilder des "Hubble Space Telescope" zur Verfügung und die Ebene "Mond" zeigt Animationen von Mondstellungen und Mondphasen über einen Zeitraum von zwei Monaten.

Screenshot #6
Screenshot #6
Die Ebene "Planeten" stellt Informationen zu den sieben weiteren offiziellen Planeten mit ihren Stellungen am Himmel für zwei Monate im Voraus dar. Der "Reiseführer zu den Galaxien" bietet virtuelle Touren durch die verschiedenartigen Galaxien - von der Zwerggalaxie Ursa Minor Dwarf bis zur Milchstraße. Zudem kann der Lebenszyklus eines Sterns durch seine verschiedenen Stadien betrachtet werden.

Entwickelt wurde Sky von einem Google-Ingenieurteam aus Pittsburgh, das Bilder von zahlreichen wissenschaftlichen Institutionen bzw. Projekten, wie dem Space Telescope Science Institute (STScI), dem Sloan Digital Sky Survey (SDSS), dem Digital Sky Survey Consortium (DSSC), dem CalTech's Palomar Observatory, dem United Kingdom Astronomy Technology Centre (UK ATC) und dem Anglo-Australian Observatory (AAO), miteinander verbunden hat.

Um in Google Earth auf Sky zugreifen zu können, muss die aktuelle Version von Google Earth heruntergeladen werden. Diese gibt es unter earth.google.com. Weitere Informationen zu Sky will Google zudem unter earth.google.com/sky/skyedu zur Verfügung stellen, einschließlich einer Demo.


eye home zur Startseite
Installer 2.0 10. Jan 2008

die neue Version fragt gar nicht mehr nach dem Pfad für die Installation. Eigentlich eine...

mynameisnotimpo... 23. Aug 2007

Du musst nur mal von Alpha Centauri nach Beteigeuze fliegen, dann merkst du dass man ne...

mynameisnotimpo... 23. Aug 2007

Einfach mal nachts rausschauen htte auch gereicht ;)

borgonthephone 22. Aug 2007

Ich glaub die Borg kommen. Checkt mal Lat -13.5271° Long -80.2349° bzw. hier gucken...

Siga 22. Aug 2007

28 ist inzwischen auch stark und manche Frequenzen wohl gleich. Die Idee ist eher...


document.write("Markus Tressl"); / 15. Sep 2007

Erde, Mond und Sterne -- Google ist dabei

Alleskostenlos.ch Blog / 28. Aug 2007

Google Earth nun auch mit Himmel Sicht

Free Mac Software / 23. Aug 2007

Google Earth zeigt jetzt den Sternenhimmel



Anzeige

Stellenmarkt
  1. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  3. Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  4. Genossenschaftsverband Bayern e. V., München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 1,49€
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Wann bekommt man den film in DE?

    GenXRoad | 04:59

  2. Re: Solange sie Content produzieren wie

    ve2000 | 04:41

  3. Re: i3 ohne SMT?

    hardtech | 04:29

  4. Ich habe einfach kein Interesse an Werbung

    torrbox | 04:16

  5. Re: Auswahl SOC *Kopfschüttel*

    ve2000 | 04:06


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel